volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Die Volleyball-WG bleibt „Hoptsache“

Bundesligen: Die Volleyball-WG bleibt „Hoptsache“

01.06.2017 • Bundesligen • Autor: Jan Wüntscher 829 Ansichten

Sein Zimmernachbar Georg Escher hat gerade schon seine Vertragsverlängerung bei den United Volleys verkündet – Nun sorgt Zuspieler Jannis Hopt dafür, dass die gemeinsame Volleyball-WG auch in der kommenden Saison Bestand hat. Der 2,05-Meter-Hüne geht damit bereits in seine dritte Bundesligasaison am Main und trägt als „alter Hase“ mit gerade einmal 20 Jahren dennoch dazu bei, dass der Altersschnitt des zweifachen Bronzemedaillengewinnerteams in der nächsten Spielzeit wohl weiterhin der niedrigste der Liga sein dürfte.

Die Volleyball-WG bleibt „Hoptsache“  - Foto: Corinna Seibert/United Volleys

Kongeniales Duo auf dem Spielfeld und im Alltag: die WG-Kollegen Georg Escher (9) und Jannis Hopt (7). (Foto: Corinna Seibert/United Volleys)

Warm: „Eines der größten deutschen Zuspiel-Talente“

Dass der gebürtige Friedrichshafener aus dem Nachwuchs des Bundesliga-Rekordmeisters vom Bodensee auch 2017/18 das rot-blaue United-Trikot tragen würde, war – anders als vor einem Jahr, als sein Vertrag von vornherein auf eine weitere Saison ausgelegt war – keinesfalls eine Selbstverständlichkeit. Seine zuverlässigen und überzeugenden Auftritte als Stellvertreter von Jan Zimmermann, etwa nach dessen Knie-Operation Anfang 2016, machten ihn auch für andere Vereine interessant. Umso größer ist bei den Hessen die Freude, dass Jannis Hopt augenscheinlich Gefallen am Umfeld im Club und in der Rhein-Main-Region gefunden hat.

„Er ist damals ja nach einer fast zweijährigen verletzungsbedingten Pause zu uns gekommen, ohne Gewissheit, wie es auf Dauer wieder mit dem Leistungssport funktionieren würde“, erinnert sich Cheftrainer Michael Warm. „Dementsprechend glücklich sind er und wir natürlich, dass er nun schon wieder über einen derart langen Zeitraum voll belastbar ist und zeigen konnte, dass er uns auf dem Spielfeld immer helfen kann.“ Von der Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Ex-Nationalspieler Patrick Steuerwald , der als Nachfolger für den nach Frankreich gewechselten Zimmermann verpflichtet wurde, werde Hopt mit Sicherheit nachhaltig profitieren, ist Warm überzeugt, denn: „Jannis ist für mich nach wie vor eines der größten Zuspiel-Talente, die wir in Deutschland haben.

Als WG-Team beim Hessentags-Beach Cup am Start

Auch als Typ ist und bleibt der Hip Hop(t)-Experte und vegane Hobbykoch eine Bereicherung für den United-Kader. „Ich freue mich, auch im nächsten Jahr mit den anderen Jungs die Liga aufzumischen mich weiter verbessern zu können. Bei den United Volleys gibt jeder alles für den Erfolg, ohne dass der Spaß am Volleyball zu kurz kommt – Wer will da nicht dazugehören, vor allem, wenn man noch dazu den besten Mitbewohner der Welt hat!“, findet Jannis Hopt. Sportlich wagt sich das Duo Escher/Hopt in diesem Sommer sogar auf – zumindest in dieser Kombination – gänzlich neues Terrain: Am 17. und 18. Juni treten beide zusammen beim „VIACTIV Beach Cup“ im Rahmen des Hessentags in Rüsselsheim an. Auf den Mainwiesen haben die Zuschauer dann Gelegenheit, hautnah zu erleben, wie gut die WG-interne Arbeitsteilung im Sand funktioniert.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner