volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DVV-Frauen: Trainingsstart in Heidelberg

DVV: DVV-Frauen: Trainingsstart in Heidelberg

10.05.2017 • DVV • Autor: DVV 449 Ansichten

Am 8. Mai begann für die DVV-Frauen in Heidelberg das Nationalmannschaftsjahr: Co-Trainer Andreas Vollmer war „Chef“, da Bundestrainer Felix Koslowski wie auch das Schweriner Spielerinnen-Sextett sowie Jennifer Pettke (Allianz MTV Stuttgart) und Barbara Wezorke (Rote Raben Vilsbiburg) erst am 10. Mai zum Team stoßen.

Somit standen zehn Spielerinnen in der Halle und freuten sich zunächst über die neue Ausrüstung von STANNO. „Zum Start waren von Montag bis Mittwoch Ballkontrolle und der Rhythmus für das Balltraining im Fokus sowie den Körper und die Sinne zu wecken und auf die nachfolgenden Belastungen einzustimmen“, so Vollmer. Da mit Irina Kemmsies, Dora Grozer, Tanja Großer (VC Wiesbaden) und Anna Pogany (Köpenicker SC) auch vier Neulinge dabei waren, „ist auch das Kennenlernen wichtig“, sagt Vollmer. In wieweit es ein Aufnahmeritual für die „Frischlinge“ gibt, dazu konnte Vollmer noch nichts Konkretes sagen, „aber ich habe schon ein paar Ideen, die wir noch mit den erfahrenen Spielerinnen abstimmen müssen. Es muss so sein, dass man sich lange daran zurückerinnern kann, als man das erste Mal den Adler bei der Elite trug.“

Medientag am 15. Mai

Das erste Mal wird dann bei den Länderspielen in Münster (19. Mai um 19.00 Uhr) und Oldenburg (21. Mai um 16.00 Uhr) sein, wenn die Länderspiele gegen Ungarn auf dem Plan stehen. Tickets für beide Spiele gibt es bei www.ADticket.de, Journalisten können sich via Email an presse@volleyball-verband.de für die Spiele akkreditieren. Vollmers erste Eindrücke vom Start sind auf jeden Fall vielversprechend: „Die ersten Eindrücke sind prima. Viele hatten jetzt doch eine z.T. mehrwöchige Trainingspause und freuen sich auf den Ball, Andere sind neu dabei und da glänzen die Augen und man sieht ein verschmitztes Lächeln.“ Pressevertreter können sich am Montag, 15. Mai, ab 17.30 Uhr beim Medientag einen Eindruck davon verschaffen (bei Interesse bitte Mail an presse@volleyball-verband.de). Die Spielerinnen stehen ab 18.00 Uhr für Gespräche zur Verfügung, um 18.30 Uhr macht Felix Koslowski als Dankeschön ein Training für den Partnerverein des DVV-Pokalfinals, den Heidelberger TV.

Die Partien sind für beide Teams Härtetests vor der so wichtigen WM-Qualifikation. Die deutschen Frauen spielen in Viana do Castelo/POR (31. Mai bis 4. Juni) gegen Slowenien, Estland, Portugal, Finnland und Frankreich, die Ungarinnen treffen zeitgleich in Oijek/CRO auf Griechenland, Österreich, Kroatien, Russland und Georgien. Die jeweiligen Turniersieger lösen das Ticket zur WM-Endrunde 2018 in Japan. Für die DVV-Frauen folgt anschließend das Turnier in Montreux/SUI (6. bis 11. Juni), ehe weitere Spielerinnen zum Lehrgang stoßen, der den Grand Prix (7. bis 30. Juli) vorbereitet. Den Abschluss der Saison bildet schließlich die EM-Endrunde in Baku/AZE (22. September bis 1. Oktober), wo es im Vorrundenspiel u.a. auch gegen Ungarn wieder geht.

Der deutsche 18-er für den Auftaktlehrgang: Denise Hanke , Maren Brinker , Jennifer Geerties , Louisa Lippmann , Marie Schölzel, Lenka Dürr (SSC Palmberg Schwerin), Irina Kemmsies, Dora Grozer, Tanja Großer (VC Wiesbaden), Lena Stigrot, Barbara Wezorke (Rote Raben Vilsbiburg), Jennifer Pettke (Allianz MTV Stuttgart), Juliane Langgemach, Leonie Schwertmann (USC Münster), Anna Pogany (Köpenicker SC), Lena Möllers , Berit Kauffeldt (Beziers/FRA), Jana-Franziska Poll (Athen/GRE)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner