volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Das Warten hat ein Ende

smart beach tour: Das Warten hat ein Ende

05.05.2017 • smart beach tour • Autor: DVV / Comtent 262 Ansichten

Am Freitag beginnt in Münster endlich der erste smart super cup der Saison 2017. Alle Fans können sich auf ein Teilnehmerfeld erinnern, dass mehr zu bieten hat, als so manches Turnier auf der World Tour.

Olympiasiegerinnen starten Auftakt

Bei den Frauen spielen die Olympia-Siegerinnen Laura Ludwig /Kira Walkenhorst (Hamburger SV) ihr erstes gemeinsames Turnier nach der Schulter-Operation von Ludwig im Winter. Ebenso dabei sind die Weltranglistendritten Chantal Laboureur und Julia Sude (MTV Stuttgart/VfB Friedrichshafen) und das neuformierte Nationalteam Victoria Bieneck/Isabel Schneider (Hamburger SV), das auf der World Tour in Xiamen zuletzt schon Bronze gewann.

Weltmeister und Olympiasieger runden Teilnehmerfeld der Männer ab

Bei den Männern treffen die deutschen Männer nicht nur Konkurrenz aus den eigenen Reihen zu spüren, sondern auch international starke Gegner: Mit Aleksandrs Samoilovs/Janis Smedins (LAT) präsentieren sich die Weltranglistenersten und Europameister 2015 auf dem Schlossplatz auf und mit Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen (NED, 4. WRL) die Bronzemedaillengewinner von Rio de Janeiro und Weltmeister 2013.

So läuft die Qualifikation

Ab 13 Uhr kämpfen auf dem Schlossplatz je zehn Frauen- und Männerteams um vier freie Startplätze für das mit 40.000 Euro dotierte Hauptfeld. Durch die topbesetzten Hauptfelder mit den deutschen Nationalteams und den internationalen Wild Card-Teams ist auch die Konkurrenz in der Qualifikation groß. So haben unter anderem die Münsteraner Jan Romund (Blau-Weiß Aasee) und Paul Becker (USC Münster), die in diesem Jahr mit neuen Partnern auf Punktejagd gehen, schwere Aufgaben vor sich. Jan Romund spielt an der Seite von Thomas Stark (Solingen Volleys) und Paul Becker startet mit Jonas Schröder (TGM Gonsenheim) in die Saison.

WM-Bronze Gewinner aus der Halle dabei

Zum Favoritenkreis für die Hauptfeld-Qualifikation zählen Benny Nibbrig/Daniel Wernitz (DJK TuSA 06 Düsseldorf), Benedikt Doranth/Julius Höfer (GCDW Herrsching) und Yannic Beck/Tim Noack (TSV Grafing), die in der vergangenen Saison als Top-16-Teams alle an den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften teilgenommen haben. Durch verletzungsbedingte Absagen von zwei Teams (Valentin Begemann/Manuel Lohmann, Niklas Rudolf/Santeri Sirén), können sich Manuel Harms/Mirko Schneider (TSV Georgii Allianz Stuttgart) und Patrick Gruhn/Dirk Westphal (Hauptstadt Beacher) als Nachrücker über die Qualifikationsteilnahme freuen.

Neue Teams bei den Frauen

In der Frauen-Qualifikation spielen mit Ausnahme von Elena Kiesling/Leonie Klinke (TG Bad Soden/SV Beiertheim) nur neuformierte Teams. So wird es spannend, welche Teams sich früh in der Saison schon gut aufeinander eingespielt haben. Topgesetzt gehen Leonie Körtzinger/Sandra Seyfferth (VCO Berlin/VV Grimma) und Anika Krebs/Lena Ottens (VCO Berlin/Hamburger SV) in den Kampf um die vier Hauptfeld-Plätze. Am Samstagmorgen starten um 9 Uhr die Männer mit den ersten Hauptfeldspielen, bevor um 10.40 Uhr die Frauen in das Turniergeschehen eingreifen. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Sky überträgt im Free-TV

Die Finalspiele der Frauen und Männer am Sonntag überträgt Sky live und in HD. Ab 14 Uhr berichten auf Sky Sport 2 HD Moderatorin Sara Niedrig, Olympiasieger Jonas Reckermann als Sky Experte sowie Kommentator Simon Südel vom smart super cup aus Münster. Das Frauenfinale läuft außerdem im Free-TV auf Sky Sport News HD. Zusätzlich zu den Live-Übertragungen informiert der 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD, seit Dezember frei empfangbar für jedermann, alle Beach-Volleyball-Fans rund um die Uhr über das Geschehen auf und neben dem Platz.

Zeitplan

Freitag 13.00 – 19.00 Uhr Qualifikationsspiele der Frauen & Männer
Samstag 09.00 – 19.30 Uhr: Hauptfeldspiele der Frauen & Männer
Sonntag 08.30 – 12.00 Uhr Hauptfeldspiele der Frauen & Männer
Sonntag 12.00 Uhr Spiel um den 3. Platz der Frauen
Sonntag 13.00 Uhr Spiel um den 3. Platz der Männer
Sonntag 14.15 Uhr Frauen-Finale (live auf Sky Sport 2 HD)
Sonntag 15.30 Uhr Männer-Finale (live auf Sky Sport 2 HD)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "smart beach tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner