volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Traumziel für die Vielflieger

Champions League: Traumziel für die Vielflieger

26.04.2017 • Champions League • Autor: Christof Bernier 470 Ansichten

Civitanova, Friedrichshafen, Istanbul, Moskau, Frankfurt und wieder Friedrichshafen: Flugmeilen haben die Globetrotter der BR Volleys in den letzten Wochen reichlich gesammelt. Die aufregendste Reise der Saison steht den Berlinern jedoch an diesem Wochenende bevor: Bereits am Donnerstag (27. April) hebt der Deutsche Meister in Richtung Italien ab, wo Kapitän Robert Kromm und seine Mannschaft in Rom das CEV Champions League Final Four bestreiten.

Traumziel für die Vielflieger - Foto: Eckhard Herfet

Foto: Eckhard Herfet

Mit dem 3:2-Sensationssieg bei Dynamo Moskau hatten die BR Volleys erst am 12. April Gewissheit darüber, dass sie zweieinhalb Wochen später in der "Ewigen Stadt" um die europäische Krone kämpfen würden. Zu diesem Zeitpunkt waren Flüge nach Rom aufgrund des mit dem 01. Mai verlängerten Wochenendes bereits absolute Mangelware. Deshalb reist die Berliner Delegation schon am morgigen Donnerstag vom Flughafen Schönefeld aus nach Neapel, um sich von dort aus mit dem Bus auf den Weg in die italienische Hauptstadt zu machen.

Um trotz dieser ungewöhnlichen Reiseroute keine wertvolle Trainingszeit zu verlieren, wurde am Anreisetag eigens eine Schulsporthalle in Rom organisiert, wo sich die Mannschaft mit einer ersten Übungseinheit auf das Finalwochenende einstimmen will. "Es ist sehr gut, dass wir diese Möglichkeit haben. Nach dem Match in Friedrichshafen bekamen die Spieler eine kurze Pause, aber mit Blick auf das Wochenende gilt es, wieder in einen normalen Rhythmus zu kommen", erklärt Trainer Roberto Serniotti.

Die erste offizielle Trainingseinheit im Veranstaltungsort des Finalturniers, dem mehr als 10.000 Zuschauer fassenden Palalottomatica, absolviert das BR Volleys Team am Freitag um 15.00 Uhr. Neben anschließenden TV- und Medienterminen wird an diesem Tag sicher auch etwas Zeit bleiben, um die Metropole zu erkunden und sich mental auf die bevorstehenden Mammutaufgaben vorzubereiten: Zwei Matches innerhalb von nur 30 Stunden gegen die stärksten Mannschaften des Kontinents. Nach dem Abschlusstraining am Samstag um 09.00 Uhr wird es für das Team um 16.30 Uhr erstmals ernst, denn dann trifft man im Halbfinale auf niemand Geringeren als Titelverteidiger Zenit Kasan.

Danach bleibt nur wenig Zeit zur Regeneration und Analyse des kommenden Gegners. Am Sonntag werden Mannschaft und Betreuer erneut den Palalottomatica ansteuern, wo die Serniotti-Schützlinge entweder um 16.00 Uhr um den Bronzerang oder um 19.00 Uhr um die Champions-League-Trophäe spielen werden. Im Anschluss an das Finale folgt die Siegerehrung, von der die BR Volleys bei ihrer Ankunft in Berlin-Schönefeld am Montag um 11.00 Uhr hoffentlich eine Medaille mitbringen.

Das Wochenende in Rom können Fans hautnah auf den Social-Media-Kanälen der BR Volleys verfolgen:
www.br-volleys.de/facebook
www.br-volleys.de/twitter
www.br-volleys.de/instagram

Laola1.tv überträgt das CL Final Four aus Rom im Livestream und wie schon zum ersten Playoff-Finale können sich alle BR Volleys Fans im Hotel Park Inn Alexanderplatz zum gemeinsamen Public Viewing einfinden.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner