volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Volleyball-Team Hamburg mit Niederlage im Fünfsatz-Krimi zum Saisonabschluss

2. Bundesligen: Volleyball-Team Hamburg mit Niederlage im Fünfsatz-Krimi zum Saisonabschluss

23.04.2017 • 2. Bundesligen • Autor: Stephan Lehmann 394 Ansichten

Das Volleyball-Team Hamburg hat im letzten Saisonspiel in Borken mit 3-2 (18-25, 25-12. 26-24, 10-25, 15-13) verloren und beendet eine turbulente Zweitligasaison als Neunter. In einem Spiel, welches das Auf und Ab der gesamten Saison des Hamburger Teams widerspiegelte, hatten die Gastgeberinnen das glücklichere Ende für sich und sicherten sich mit den zwei Punkten den Klassenerhalt.

Volleyball-Team Hamburg mit Niederlage im Fünfsatz-Krimi zum Saisonabschluss  - Foto: VTH

Foto: VTH

Im ersten Satz waren die Gäste aus Hamburg das spielbestimmende Team. Nur Mitte des Satzes müsste die Mannschaft von VTH Trainer Slava Schmidt kurzzeitig den Gastgeberinnen die Führung überlassen, der Satz ging mit 25-18 am Ende aber klar an das Volleyball-Team Hamburg.

Anderes Bild im zweiten Satz: Die Skurios Volleys Borken mit zwingenden Aktionen und starken Angriffen, denen die Hamburgerinnen wenig entgegenzusetzen hatten. Folgerichtig ging der Satz deutlich mit 25-12 an die Gastgeberinnen.

Der dritte Satz wieder ausgeglichener mit leichten Vorteilen für das Volleyball-Team Hamburg. Erst in den letzten Ballwechseln konnten die Skurios Volleys Borken den knappen Rückstand drehen und den Durchgang mit 26-24 für sich entscheiden.

Dem knappen Satzverlust folgte ein deutlicher Satzerfolg für die Hamburgerinnen im vierten Durchgang, in dem den Gästen fast alles gelang und mit 25-10 an das Volleyball-Team Hamburg ging.

Somit musste, wie im Hinspiel, der Tie-Break die Entscheidung bringen: Die Hamburgerinnen lagen von Beginn an zurück, gaben aber nicht auf und kämpften sich auch nach mehrmaligen drei Punkte Rückständen wieder heran, mussten sich letztendlich aber denkbar knapp mit 15-13 geschlagen geben.

VTH-Cheftrainer Slava Schmidt, der in der nächsten Saison wieder auf die Co-Trainer Position zurückkehren wird: „Wir konnten uns heute leider nicht mit zwei oder drei Punkten belohnen. Wir haben gut angefangen und hatten den Gegner im ersten Satz im Griff. Im zweiten Satz konnten wir den Angriffen der Borkenerinnen nichts entgegensetzen. Ab dem dritten Satz war es eine Partie auf Augenhöhe. Für uns, aber auch für unseren Gegner, hätten auch drei Punkte herausspringen können. Die Emotionen, der Wille und der Kampf um jeden Ball haben uns durch die Saison getragen. Das haben wir auch heute nochmal gezeigt. Dazu eine unglaubliche Stimmung in der Halle, die beiden Teams gerecht wurde. Es hat mir großen Spaß gemacht mit dieser Mannschaft zu arbeiten. Ich hoffe, dass wir in der nächsten Saison von Beginn an ruhiger arbeiten können und das Team zeigen kann was in ihm steckt. Allerdings wird uns dann Karine fehlen, die auch heute wieder ein super Spiel gemacht hat und auch neben dem Platz immer ein ganz wichtiger Faktor für die Mannschaft war.“

Karine Muijlwijk, die in ihrem letzten Spiel zur MVP des Hamburger Teams gewählt wurde: „Es war eine tolle Kulisse in der Halle und unsere Fans haben uns enorm gepusht. Auch wenn wir verloren haben, wir haben alles gegeben und es war ein wirklich toller Saisonabschluss für die Mannschaft. Auch für mich persönlich war es ein tolles letztes Spiel, an das ich mich bestimmt immer wieder gerne zurückerinnern werde. Am Sonntag geht es mit der Mannschaft nach Mallorca. Danach werde ich bestimmt ein paar Tage brauchen um zu begreifen, dass es mein letztes Spiel war. Aber ich freue mich schon jetzt auf meine neue Aufgabe und werde auch immer wieder in der CU Arena vorbeikommen und gucken, was meine Mädels so machen.“

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner