volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Mit klarem Ziel nach Frankfurt

Bundesligen: Mit klarem Ziel nach Frankfurt

15.04.2017 • Bundesligen • Autor: Christof Bernier 461 Ansichten

Nach der Sensation in der Königsklasse steht für die BR Volleys am Ostersonntag (16. April um 16.00 Uhr) in den Playoffs der Volleyball Bundesliga das nächste Duell mit den United Volleys Rhein-Main an. Weil das erste Match mit 3:0 an den Hauptstadtclub ging, erwartet die Berliner nun ein Kontrahent, der unter hohem Druck steht: Für die Frankfurter heißt es "Siegen oder Fliegen". Die Hauptstädter hingegen wollen den Schwung aus dem jüngsten Champions-League-Erfolg mitnehmen und den nächsten Schritt auf ihrer Mission "Titelverteidigung" gehen.

Mit klarem Ziel nach Frankfurt - Foto: Eckhard Herfet

Foto: Eckhard Herfet

Kurz nachdem Aleksandar Okolic den dritten Matchball zum Einzug in das CEV Champions League Final Four verwandelt hatte, brach im gesamten BR Volleys Team grenzenloser Jubel aus. Dem Deutschen Meister war es am Mittwochabend in Russland tatsächlich gelungen, mit dem erneuten 3:2-Sieg gegen Dynamo Moskau erstmals sportlich in das Finalturnier der Königsklasse einzuziehen. Beflügelt von diesem historischen Coup richtet sich der Blick der Serniotti-Mannschaft nun wieder auf den nationalen Titelkampf: Nächstes Ziel ist es jetzt, den Sprung in das Playoff-Finale um die Deutsche Meisterschaft zu schaffen. "Bisher haben wir den Spagat zwischen Bundesliga und Champions League gut gemeistert. Das muss uns weiterhin gelingen, wenn wir unsere Serie gegen Frankfurt fortsetzen und bestenfalls schon am Sonntag ins Playoff-Finale einziehen wollen", gibt Kapitän Robert Kromm die Richtung vor.

Den Fehler, sich auf dem scheinbar deutlichen 3:0-Erfolg im ersten Spiel auszuruhen, werden Kromm & Co. sicherlich nicht machen. Schließlich entschieden beim Auftaktmatch gegen die United Volleys Rhein-Main in der Max-Schmeling-Halle nur Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage. Vor diesem Hintergrund gehen der BR Volleys Kapitän und sein Team mit viel Respekt in das zweite Halbfinale in Frankfurt: "Die Matches gegen United sind immer eng. Es wird darauf ankommen, noch variabler anzugreifen, um ihre Gummiwand in der Abwehr zum Bröckeln zu bringen."

Ihr Augenmerk werden die Berliner dabei nicht nur auf die zahlreichen erfolgshungrigen Youngster im Team der Uniteds, sondern auch auf die zwei Routiniers der Frankfurter legen müssen: Mittelblocker Lukas Bauer wurde von BR Volleys Coach Roberto Serniotti nach dem ersten Duell als MVP ausgezeichnet. Der 28-Jährige hielt seine Mannschaft vor allem in kritischen Phasen immer wieder im Spiel. Topscorer aufseiten der Gäste war aber einmal mehr der Ex-Berliner Christian Dünnes , der wie BR Volleys Mittelblocker Felix Fischer nach der Saison seine aktive Karriere beenden wird. Zukünftig soll der United-Kapitän den verantwortungsvollen Posten des Sportdirektors beim Deutschen Volleyball-Verband übernehmen.

Im Gegensatz zum BR Volleys Team, das in Moskau im Champions-League-Einsatz war, konnten die Männer von Trainer Michael Warm diese Woche zur intensiven Vorbereitung nutzen. Robert Kromm sieht darin aber nicht unbedingt einen Nachteil für sein Team: „Klar gingen diese langen Matches an die Kraftreserven, aber mental tun solche Erfolge natürlich gut. Wir sind im Rhythmus und haben in meinen Augen viel Qualität auf der Bank, falls mal jemand schwächelt!“

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner