volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DVV-Mädels holen ersten Sieg

DVV-Junioren: DVV-Mädels holen ersten Sieg

05.04.2017 • DVV-Junioren • Autor: DVV 325 Ansichten

Der Bann ist gebrochen! Mit einer konzentrierten Leistung und zwei herausragenden Mittelblockerinnen, Camilla Weitzel und Josepha Bock, die ihr Team zu starken 16 Blocks führten, siegte das deutsche U18-Team zum ersten Mal bei der U18-EM in Arnheim mit 3:1 (29:27, 25:20, 22:23, 25:16) gegen Gastgeber Niederlande. Punktbeste Spielerinnen waren Emma Cyris (20 Punkte), Josepha Bock (14) und Linda Bock (13). Nächster Gegner in Arnheim ist am Mittwoch, 5. April (16:30 Uhr) die Mannschaft aus Russland rund um Co-Trainerin Ekaterina Gamova.

ach dem gestrigen Ruhetag, an welchem man neue Kräfte für die nächsten drei Spiele sammeln konnte, ging es für das deutsche Team in einem richtungsweisenden Spiel gegen den Gastgeber. Die Niederländerinnen waren mit einem Sieg gegen Russland und einer Niederlage gegen Italien in die EM-Vorrunde gestartet. Bundestrainer Tietböhl rechnete vor der Partie mit einem engen Spiel und langen Ballwechseln. Das deutsche Team musste seinen ersten Sieg holen, um in der Tabelle des Pools 1 nicht aussichtslos zurück zu fallen. Dies gelang, auch wenn Team Deutschland auch nach dem dritten Vorrundenspieltag das Tabellenende ziert. Nun ist jedoch aus eigener Kraft und mit Siegen gegen Russland und Bulgarien ein Platz unter den ersten Vier in der Gruppe möglich.

Nervöser, emotionaler erster Satzgewinn

Der Bundestrainer änderte heute seine Startformation auf einer Position. Zum ersten Mal stand die Kapitänin Emma Cyris auf der Diagonalposition von Beginn an auf dem Feld. Linda Bock und Lina Alsmeier besetzten die Außenpositionen, Camilla Weitzel und Josepha Bock starteten gewohnt auf Mitte, Corina Glaab im Zuspiel und Patricia Nestler als Libera. Die zahlreichen Zuschauer sahen eine deutsche Mannschaft, die sich viel vorgenommen hatte. Das Spiel lief zu Beginn hin und her, beide Mannschaften tasteten sich ab und nahmen einiges an Risiko im Aufschlag. Diszipliniert in Block und Abwehr ging die deutsche Mannschaft durch einen Block von Camilla Weitzel mit 8:6 in die erste technische Auszeit. In der Folge sahen die Zuschauer ein nervöses Spiel, beide Mannschaften machten einige Eigenfehler, und beim Stand von 12:13 nahm Bundestrainer Tietböhl seine erste Auszeit. Beide Mannschaften konnten sich im Laufe des Satzes nicht absetzen, bis beim Stand von 18:18 drei Eigenfehler der Deutschen folgten und die Niederlande mit 21:19 in Führung gingen. Dann jedoch kam Corina Glaab an die Aufschlaglinie, servierte drei Aufschläge und das deutsche Team übernahm mit 22:21 die Führung. Beim Stand von 25:24 war der erste Satzball die Folge, welcher vom niederländischen Team abgewehrt werden konnte. So ging es einige Mal hin und her, bis zwei Angriffe von Camilla Weitzel den ersten, emotionalen Satz mit 29-27 sicherten. Beide Mittelblocker des deutschen Teams machten starke 50% im Angriff und jeweils 2 direkte Blockpunkte.

Gute Annahme und konzentrierte Aufschläge sichern Satz 2

Die gleiche deutsche Mannschaft startete auch in Satz 2. Emma Cyris brachte gleich zu Beginn die deutsche Mannschaft durch starke Aufschläge zu einer 5:4 Führung. Im Verlauf schlichen sich jedoch Eigenfehler beim deutschen Team, vor allem im Angriff, ein, sodass man mit 6:8 in die erste technische Auszeit ging. Starke Ausschläge von Camilla Weitzel und gute Blockarbeit des deutschen Teams brachten jedoch in der Folge die 10:8-Führung. Diese Zwei-Punkte-Führung nahm die deutsche U18 auch in die zweite technische Auszeit mit und erneut starke Aufschläge von Kapitänin Cyris zwangen den niederländischen Coach beim Stand von 19:14 für das deutsche Team zu einer Auszeit. Das Team von van de Vywer kam noch einmal auf zwei Punkte heran, bevor das deutsche Team den Satz mit 25:20 beendete. Fünf direkte Aufschlagpunkte und eine gute Blockarbeit waren die Garanten für den deutschen Satzgewinn.

Schwieriger dritter Satz mit besserem Ausgang für den Gegner

Auch im dritten Satz begann das deutsche Team mit der gleichen Aufstellung und einem starken Start. Corina Glaab schlug drei starke Aufschläge, Emma Cyris griff hart an und Lina Alsmeier schloss zweimal gut den Block. Somit ging das deutsche Team mit 6:2 in Führung und brachte eine Zwei-Punkte-Führung in die erste technische Auszeit. Das deutsche Team kämpfte sich in den dritten Satz gut rein, jedoch konnte die niederländische Mannschaft beim Stand von 18:15 mit drei Punkten in Führung gehen. Dann kam Emma Cyris an den Aufschlag, die Kapitänin schlug gut auf und brachte ihr Team nochmal mit 19:18 in Führung. In der Folge hatte die Niederlande wieder Oberwasser und Bundestrainer Tietböhl musste beim 20:22 noch einmal eine Auszeit nehmen. Diese konnte jedoch den Satzgewinn der Niederlande mit 25:22 nicht verhindern.

Starker vierter Satz bringt ersten EM-Sieg

Auch im vierten Satz startete der Bundestrainer mit seiner gewohnten Aufstellung. Das deutsche Team kam gut und konzentriert in den Satz und ging mit einem 8:5 Vorsprung in die erste technische Auszeit. Aus konzentrierten Aufschlägen von Linda Bock und guter Blockarbeit von Emma Cyris und Josepha Bock resultierte die 10:5 Führung für die deutsche U18 und der niederländische Coach reagierte beim Stand von 13:6 für die deutsche Mannschaft mit einer Auszeit. In der Folge schlug wiederum Josepha Bock stark auf, das Block/Feldabwehr-System stimmte und die zweite technische Auszeit folgte beim Stand von 16:7 für das deutsche Team. Man hielt den Neun-Punkte-Vorsprung bis zum Ende und sicherte sich den vierten Satz mit 25:16. Endlich war der erste Sieg für die deutsche Mannschaft bei der EM erreicht.

Stimmen des Teams

Corina Glaab: "Dieses Spiel war sehr wichtig für uns, wir waren laut und emotional und unsere Leistung wird immer besser. Wir wissen jetzt, dass wir mithalten können und unser Ziel erreichbar ist. Der Sieg war auch wichtig für die nächsten zwei Spiele, wir können mit Selbstvertrauen in die Partien gehen und wir sind jetzt endlich voll bei der EM angekommen. Es war ein geiles Spiel."

Bart-Jan van der Mark (Co-Trainer/Scout): "Super! Die Taktik, die wir eingesetzt haben, wurde von den Mädchen diszipliniert umgesetzt, jedoch haben wir auch mutig gespielt. Die Niederlande hatte keine Antwort auf unsere größere Diagonale mit Emma und auf den Tausch Alsmeier und Bock auf Außen. Wir haben sehr diszipliniert geblockt und nicht nur versucht, den Kill zu machen. Das war heute ein sehr wichtiger Schritt, um im Turnier weitergehen zu können. Diese Leistung müssen wir auch gegen Bulgarien und Russland abrufen, dann ist alles möglich."

Der deutsche EM-Kader: Corina Glaab (Rote Raben Vilsbiburg), Roxana Vogel (SC Potsdam), Luisa Keller (USC Münster/USC Braunschweig), Lina Alsmeier (USC Münster/FC Leschede), Linda Bock (Skurios Volleys Borken), Franziska Nitsche, Camilla Weitzel, Patricia Nestler (alle VCO Dresden), Emma Cyris, Josepha Bock (beide VCO Berlin/VC Bitterfeld-Wolfen), Romy Jatzko (VCO Berlin/RPB Berlin) und Juliane Noack (VCO Berlin/BBSC Berlin)

Bundestrainer Jens Tietböhl
Co-Trainer Martin Frydnes
Teammanager Christian Lotsch
Scout Bart-Jan van der Mark
Physiotherapeutin Julia Tauscher
Journalistin Verena Steinbacher


Spielplan U18
01.04: GER-TUR 0:3
02.04: ITA-GER 0:3
04.04: GER-NED 3:1
05.04: RUS-GER 16:30
06.04: GER-BUL 14:00

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV-Junioren"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner