volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VC Wiesbaden schlägt Einführung der "Torwartregel" im Volleyball vor

Bundesligen: VC Wiesbaden schlägt Einführung der "Torwartregel" im Volleyball vor

01.04.2017 • Bundesligen • Autor: Micha Spannaus 1908 Ansichten

Die Verantwortlichen der Bundesliga-Volleyballerinen vom VC Wiesbaden wollen eine Regeländerung im Volleyball vorschlagen. Die Hessinnen plädieren für die Einführung der sogenannten "Torwartregel" in der Volleyball Bundesliga.

VC Wiesbaden schlägt Einführung der "Torwartregel" im Volleyball vor - Foto: Detlef Gottwald

Soll den Ball zukünftig auch fangen dürfen: VCW-Libera Alyssa Longo (Foto: Detlef Gottwald)

Die Regelung sieht vor, dass eine Libera bzw. ein Libero künftig einen Ball unter bestimmten Umständen auch fangen darf - und zwar dann, wenn die Spielerin oder der Spieler meint, nicht besser an das Spielgerät heranzukommen. Das Schiedsgericht solle dann entscheiden, ob die Spielerin bzw. der Spieler korrekt gehandelt habe. Zudem solle der Trainer der jeweils gegnerischen Mannschaft ein Einspruchsrecht erhalten. Wird der Ball regelkonform gefangen, wird der entsprechende Punkt erneut ausgespielt. Dies soll dann pro Mannschaft bis zu drei Mal pro Satz möglich sein.

Die vorgeschlagene Regeländerung soll nur für die Libero-Position gelten, allen anderen Spielern wird das Fangen des Balles auch weiterhin nicht gestattet. Entsprechende Vorschläge will VCW-Geschäftsführerin Nicole Fetting auf der kommenden Bundesligaversammlung den übrigen Vereinen der Ersten und Zweiten Volleyball Bundesliga unterbreiten.

"Wir sind davon überzeugt, dass die Einführung der ‚Torwartregel‘ das Volleyballspiel noch spannender, emotionaler, aber vor allem fairer macht. Gerade längere Ballwechsel, die aufgrund des Einsatzes und Kraftaufwands beider Mannschaften eigentlich gar keinen Sieger verdient haben, können so quasi in ein Unentschieden ‚gerettet‘ werden", so Fetting. Man habe in der vatikanischen Volleyballliga, die als die fairste der Welt gilt, gute Erfahrungen mit dieser Spielform gemacht, erklärt die VCW-Geschäftsführerin weiter. "Wenn das anderswo so gut funktioniert, dann sollte das doch auch bei uns klappen."

Bei der Volleyball Bundesliga in Berlin zeigt man sich offen für eine Diskussion des Wiesbadener Vorschlags: "Das Leitbild der Volleyball Bundesliga heißt ‚Home of Respect‘. Jede Regeländerung, die unseren großartigen Sport noch fairer macht, sollte gehört werden", sagt VBL-Geschäftsführer Klaus-Peter Jung.

Ob die "Torwartregel" umgesetzt wird, darüber entscheiden alle Vereine (Männer und Frauen) der Ersten und Zweiten Volleyball Bundesliga in der für Juli angesetzten Bundesligaversammlung. Fällt das Votum für die Regeländerung aus, könnte diese bereits ab der Saison 2017/2018 in Kraft treten.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner