volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
NawaRo gewinnt Derby in Lohhof erneut mit 3:0

2. Bundesligen: NawaRo gewinnt Derby in Lohhof erneut mit 3:0

26.03.2017 • 2. Bundesligen • Autor: Georg Kettenbohrer 402 Ansichten

Das Satzergebnis des Volleyball-Derbys zwischen dem SV Lohhof und NawaRo Straubing war am Ende deutlicher, als der Spielverlauf. NawaRo siegte in einer umkämpften Partie nach 88 Spielminuten mit 3:0 Sätzen und eroberte Platz drei in der 2. Volleyball Bundesliga Süd.

NawaRo gewinnt Derby in Lohhof erneut mit 3:0 - Foto: Schindler

Rachel Olinyk (vorne links im Block) war eine der Garantinnen für den Derby-Erfolg von NawaRo beim SV (Foto: Schindler)

Den Niederbayern war dabei zu Beginn die fünfwöchige Spielpause noch anzumerken. Es dauerte jeweils ein wenig, bis die Straubingerinnen ihren Rhythmus in den Sätzen gefunden hatten. Der SVL nutzte das und setzte sich zu Beginn des ersten Satzes ab. Diesem Rückstand lief NawaRo bis zur Satzmitte hinterher (14:17). Zum Ende des Durchgangs spielten die Straubingerinnen aber ihre Erfahrung aus und sicherten sich den Satz mit 26:24.

Ein ähnliches Bild bot sich auch im zweiten Satz. NawaRo lag schnell zurück (1:5), fing sich dann aber wieder und drehte den Spielstand (19:17). Diesmal wurde es am Ende des Satzes nicht mehr spannend. Die Straubingerinnen bauten den Vorsprung leicht aus und konnten unter dem Jubel der mitgereisten Straubinger Fans den zweiten Satz für sich verbuchen (25:20).
Nach der zehn Minuten Pause startete NawaRo konzentriert und konnte sich bis zum Satzende hin einen beruhigenden Vorsprung herausspielen (22:17). Doch dann kam Lohhofs Christina Kock zum Aufschlag und die Sache wurde noch einmal spannend. Am Ende behielt NawaRo aber auch im dritten Satz die Oberhand (25:23).

Angesichts der fünf Wochen Spielpause zeigte sich Straubings Coach Andreas Urmann zufrieden mit der Leistung seines Teams: "Wir haben mit viel Kampf unsere etwas zu hohe Fehlerquote kompensieren können und in ein paar Situationen auch etwas Glück mit dem Schiedsrichter gehabt", so Urmann. MVP der Partie wurde Mittelblockerin Rachel Olinyk: "Rachel hat sehr gute Aufschläge gezeigt und war am Netz immer für Punkte gut. Sie wurde zurecht MVP der Partie", erklärt Urmann.

Durch den Erfolg konnte NawaRo Straubing in der Tabelle der 2. Volleyball Bundesliga Süd auf Platz zwei klettern. Zwei Spieltage vor dem Saisonende haben die Straubingerinnen jetzt zwei Punkte Vorsprung auf den Vierten VV Grimma. Der Tabellenzweite VC Offenburg liegt vier Punkte für NawaRo. In den ausstehenden beiden Heimspielen in dieser Saison kann NawaRo durch zwei Erfolge Platz drei in der Liga sichern. Am 8. April kommen die AllgäuStrom Volleys aus Sonthofen in die turmair Volleyballarena (19.30 Uhr). Tickets für die Partie gibt es bereits an allen lokalen Vorverkaufsstellen und im Internet. Für den Saisonabschluss am 22. April gegen die DJK SB München-Ost gibt es die Tickets ebenfalls bereits online auf www.nawaro-straubing.de.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner