volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Netzhoppers schlagen Rottenburg 3:1

Bundesligen: Netzhoppers schlagen Rottenburg 3:1

09.03.2017 • Bundesligen • Autor: Moritz Liss 229 Ansichten

Der TV Rottenburg hat sein erstes Pre-Playoff-Spiel bei den Netzhoppers SolWo Königspark KW mit 3:1 verloren. Rottenburgs Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger zeigte sich nach der Partie dennoch aufgeräumt: "Wir haben heute wenig dumme Eigenfehler begangen und sind bis zum Schluss zusammengeblieben. Wir müssen nun nachziehen, um uns alle Chancen zu wahren." Das zweite Spiel der möglichen Dreierserie findet am kommenden Samstag, 11.08. um 19:30 Uhr in der Paul Horn-Arena Tübingen statt.

Über das gesamte Spiel hinweg agierten beide Teams auf Augenhöhe. Lediglich zwei Punkte trennten die Mannschaften bis zur zweiten technischen Auszeit (15:16). Ferenc Németh führte seine Mannschaft von Punkt zu Punkt und sorgte beim 20:17 für die Vorentscheidung in diesem Durchgang. Die Gästefans wurden laut und Felix Isaak ließ mit einem Block Punkt Nummer 21 folgen. Phillip Trenkler vollendete schließlich zum 25:20.
Zweiter Durchgang, gleiches Bild: Ein echtes Polster gönnten sich die beiden Mannschaften nicht. Der TVR trat im Vergleich zur Partie gegen Lüneburg am vergangenen Wochenende mit einem ganz anderen Gesicht auf: Gezeichnet von einer klaren Körpersprache motivierte Hannes Elsäßer seine Mitspieler. Das Momentum lag auch auf Seiten der Gäste: 6:8 hieß es zur ersten technischen Auszeit, Németh erhöhte auf 7:10. Dann egalisierten die Netzhopper den Spielstand und Rottenburg bekam vermehrt Probleme in der Annahme. Über 15:13 und 19:17 zog ‚KW' in die Schlussphase, die die Hausherren mit 25:22 für sich entschieden (1:1).

Zwar war die Partie immer noch ausgeglichener, jedoch prägten längere Ballwechsel den Spielverlauf. Früh hatten die Netzhoppers geführt (8:5), der TVR schaffte jedoch postwendend den Ausgleich (9:9). Müller-Angstenberger: "In dieser Phase hat der Gegner bessere Lösungen gefunden und uns mehr unter Druck gesetzt." Die Gastgeber sorgten über 16:14 beim 22:19 für die Vorentscheidung. Mit 25:21 stellte Grün nun auf 2:1 in der Gesamtwertung.

Der letzte Durchgang in aller Kürze: Netzhoppers-Routinier Björn Andrae nahm das Heft in die Hand und punktete fleißig (8:4). Der TVR konterte im Block (Wilmsen 10:7, Trenkler 13:10). Die Aufschlagfehler häuften sich folgend auf der Gästeseite, was den Netzhoppers einfache Punkte bescherte. Mitte des dritten Durchgangs kam der TVR noch einmal auf 15:14 heran, ‚KW' machte schließlich mit dem 25:20 den Sack zu.

Müller-Angstenberger sprach nach der Partie von einem engen Match, in dem den Netzhoppers in den entscheidenden Momenten die Dinge besser gelungen sind: "Die Mannschaft hat heute deutlich besser funktioniert, als noch gegen Lüneburg. Das stimmt mich positiv für die Begegnung am kommenden Samstag. Wir werden uns nun einen klaren Plan erarbeiten und versuchen, unsere Stärken zuhause mehr in Spiel zu bringen."
Nach der Niederlage im Auftaktspiel der Pre-Playoffs bietet sich am kommenden Samstag den Rottenburger Volleyballern die Möglichkeit zur Revanche. In der Serie "Best of Three" werden in zwei parallel stattfindenden Duellen die letzten beiden Teilnehmer der Playoffs ermittelt. Gespielt wird in Hin- und Rückspiel. Gewinnt der TVR am kommenden Sonntag sein Heimspiel gegen die Netzhoppers, kommt es zum Entscheidungsspiel. In diesem Fall hätten die Netzhoppers erneut Heimrecht. Die beiden Verlierer der Pre-Playoffs tragen die Playdowns aus und ermitteln den Absteiger aus der Volleyball Bundesliga. Im anderen Pre-Playoff-Duell stehen sich der TV Ingersoll Bühl und die Solingen Volleys gegenüber.

Tickets für das Rückspiel gegen die Netzhoppers am Samstag 11.03. um 19:30 Uhr gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.easy-ticket.de. Die Begegnung wird wie immer live auf sportdeutschland.tv übertragen. Wer die Partie weder in der Halle noch im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #tvrnkw.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner