volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Aachen gegen Schwerin oder Holland gegen Deutschland!?

Bundesligen: Aachen gegen Schwerin oder Holland gegen Deutschland!?

03.03.2017 • Bundesligen • Autor: Dieter Ostlender 313 Ansichten

Aachen. Am Samstag (19.30Uhr, Halle Neuköllner Straße) bestreiten die Ladies in Black Aachen in der 1. Volleyball-Bundesliga ihr letztes Heimspiel in der Hauptrunde und das gegen eine der besten Mannschaften Deutschlands, den Schweriner SC!

Aachen gegen Schwerin oder Holland gegen Deutschland!? - Foto: Ladies in Black Aachen

Foto: Ladies in Black Aachen

Dabei können die Aachenerinnen total befreit aufspielen, Tabellenplatz acht und somit die Qualifikation für die Preplayoffs mit anfänglichem Heimrecht ist durch den souveränen 3:0 Sieg im NRW-Duell beim USC Münster gesichert. Auch der SSC Palmberg Schwerin, wie der Club aus Norddeutschland neuerdings heißt, kann von Tabellenplatz 1 nicht mehr verdrängt werden und zieht mit der beeindruckenden Bilanz von 18 Siegen aus bisher 21 Spielen souverän als Meisterschaftsfavorit direkt in die Playoffs ein.

Interessant ist aber, dass es daher schon bald wieder in eben jenen Playoffs zur Begegnung von Aachen und Schwerin kommen kann. Das ist nämlich dann der Fall, wenn sich die Ladies in den Preplayoffs (1. Spiel am 8.3. um 19.30Uhr in Aachen) gegen Köpenick im "Best-of-Three" durchsetzen und sich gleichzeitig Münster gegen Suhl behauptet.
Die Hauptrundenpartie am kommenden Samstag zwischen Aachen und Schwerin ist also alles andere als uninteressant und sowohl Saskia van Hintum auf der einen Seite wie auch Felix Koslowski auf der anderen Seite werden sich überlegen, ob sie sich so genau in die Karten schauen lassen wollen schließlich geht es jetzt in die ganz heiße Phase der Saison. Rechtzeitig zur heißen Phase der Saison ist auch wieder Anna Kalinovskaya im Training dabei nachdem sie nach einer Verletzung - erlitten in Dresden - ein paar Tage aussetzen musste.

Die Ladies in Black präsentieren sich derweil seit Wochen aus einem Guss, Spielfreude und Kampfgeist aber auch die in der Hinrunde vermisste Cleverness stehen nun für die Aachenerinnen. So einfach wie im Hinspiel im November (0:3) werden es die Schwerinerinnen am Samstag sicherlich nicht mehr haben.

Die Ladies überzeugten nicht nur jüngst mit einem klaren 3:0 in Münster sondern ähnlich beeindruckende Spiele gelangen unter anderem auch in Potsdam und zuhause gegen Wiesbaden. Mit Vollgas seitens der Ladies ist also im Duell Holland (sechs Spielerinnen sowie Saskia van Hintum haben den niederländischen Pass) gegen Deutschland (zehn SSC-Spielerinnen haben den deutschen Pass und Trainer Felix Koslowski ist DVV-Trainer der A-Nationalmannschaft) zu rechnen.

Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen und im print@home-Verfahren auf www.ladies-in-black.de. Das Spiel wird wie immer auch live auf sportdeutschland.tv zu sehen sein. Der Besuch des Spiels in der Halle lohnt sich aber besonders, da im Anschluss die Mannschaft alle Autogrammwünsche erfüllen wird!

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner