volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Volleyball wird immer beliebter - Diese Vereine haben die meisten Zuschauer in Deutschland

Bundesligen: Volleyball wird immer beliebter - Diese Vereine haben die meisten Zuschauer in Deutschland

24.02.2017 • Bundesligen • Autor: P.T. 721 Ansichten

Die Attraktivität von Volleyball nimmt seit Jahren zu. Das gilt für die kleinen Mannschaften eben wie für die großen Liga-Mannschaften. Schließlich vereinen sich vor und während der Spiele oder der Turniere Werte wie Spaß, Ehrgeiz und Leidenschaft. Diese ansteckende Atmosphäre wirkt sich seit Jahren positiv auf die Entwicklung der Zuschauerzahlen in den Volleyball-Ligen aus.

Volleyball wird immer beliebter - Diese Vereine haben die meisten Zuschauer in Deutschland  - Foto: Pixabay.com

Foto: Pixabay.com

Die Zuschauer in der Bundesliga der Frauen


In der Saison 2015/2016 hat das Interesse weiter zugenommen. Insgesamt kamen zu allen Spielen der Liga mehr als 224.000 Zuschauer. Mit 46.945 Zuschauern zog der Dresdner SC die meistern Gäste während dieser Saison bei 17 Spielen an. Immerhin 32.357 Zuschauer fanden den Weg zu den 16 Spielen der Allianz MTV Stuttgart. Auf dem dritten Platz der Zuschauertabelle liegt die Mannschaft vom Schweriner SC. Insgesamt fanden 26.940 Zuschauer den Weg zu allen 15 Spielen. Mehr als 21.700 Zuschauer schauten sich die 15 Spiele vom USC Münster an.

Die Zuschauerentwicklung in der ersten Bundesliga der Männer


Insgesamt bestritten die Mannschaften zwischen 10 und 14 Spielen. Zu allen Spielen der Bundesliga fanden 209.768 Zuschauer den Weg. Weit vorn in der Tabelle der Zuschauer liegen die BR Volleys mit insgesamt 65.809 Zuschauer. Das bedeutet, dass die 14 Spiele im Durchschnitt von 4.701 Zuschauer angeschaut wurden. Den zweiten Platz nimmt der VfB Friedrichshafen mit 30.051 Zuschauer ein, die sich 13 Spiele ihrer Mannschaft anschauten. Zu zwölf Spielen der United Volleys RheinMain kamen 23.237 Zuschauer, was im Schnitt 1.936 Zuschauer bedeutete. Elf Spiele bestritt die Mannschaft des TV Rottenburg und zog damit 20.450 Zuschauer in ihren Bann. Damit sahen im Durchschnitt ungefähr 1.859 Zuschauer ein Spiel.

Die Mannschaften in den Pokalspielen


Die Top-Mannschaften der ersten Bundesliga bei den Männern und Frauen haben sich als Garant hinsichtlich der Zuschauerzahlen bei den Pokalspielen erwiesen. So kamen zu den Pokalspielen zwischen Berlin Recycling Volleys und dem VfB Friedrichshafen insgesamt 14.893 Zuschauer. Bereits das Liga-Spiel wurde von 8.162 Zuschauern angeschaut. Gute Werte konnten auch die Frauen bei ihren Spielen im Pokal verzeichnen. Zu den beiden Spielen der Mannschaften vom Dresdner SC und der Allianz MTV Stuttgart kamen insgesamt 8.392 Zuschauer.

Die anderen Ligen und die Zuschauerentwicklung


In der zweiten Liga gibt es bei den Frauen und Männern jeweils eine Unterteilung in Nord und Süd. Selbst in diesen vier Regionalligen ist ein Anstieg der Zuschauerzahlen festzustellen. Insgesamt traten die Mannschaften in allen Ligen jeweils zu zwölf Spielen an. Dies bedeutete für die Regionalligen die folgenden Gesamtbesucherzahlen:

Zweite Regionalliga Nord Frauen 42798 Zuschauer

Zweite Regionalliga Süd Frauen 42618 Zuschauer

Die zweite Regionalliga Nord Männer 36826 Zuschauer

Die zweite Regionalliga Süd Männer 42967 Zuschauer

Das Wachstum


Wie die Zahlen zeigen, handelt es sich um ein stetiges Wachstum, das in der Saison 2003/2004 seinen Anfang nahm. Bei der ersten Volleyball-Bundesliga der Frauen führte dies bis zur Saison 2015/2016 zu einer Steigerung vom Zuschauerschnitt um etwa 40 Prozent. In Bezug auf die erste Volleyball-Bundesliga der Männer fällt die Bilanz noch besser aus. Es kam zu einem Anstieg von 800 Zuschauern auf etwa 1.600 Zuschauern im Erfassungszeitraum.

Die Bilanz


Dies verdeutlicht, wie groß die Akzeptanz im Hinblick auf Volleyball mittlerweile ausfällt. Gleichzeitig ist mit einem weiteren Anstieg der Zuschauerzahlen zu rechnen. Daher zog Volleyball bei den Anbietern von Sportwetten wie http://www.sportwetten24.com/ ein. Dort finden interessierte einen Vergleich von Wettanbietern. Im Mittelpunkt stehen die Wettanbieter, der Wettbonus sowie die Wettquote. Alles sind wichtige Informationen, sofern Sie sich näher mit dem Volleyball und dem Wetten beschäftigen wollen.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner