volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SSC Karlsruhe hat ersten Matchball

Dritte Liga: SSC Karlsruhe hat ersten Matchball

22.02.2017 • Dritte Liga • Autor: Philipp Schätzle 337 Ansichten

Ohne Frage, das Topspiel der dritten Liga Süd steigt am Samstag im Karlsruher Otto-Hahn-Gymnasium wenn die Volleyballer des SSC Karlsruhe ihren härtesten Verfolger aus Mimmenhausen empfangen. Dabei geht es für die Karlsruher, zwei Spieltage vor Schluss, um die Meisterschaft. Ein 3:0- oder 3:1-Sieg ist gleichbedeutend mit dem Meistertitel, bei einem anderen Ergebnis wird die Entscheidung vertagt.

SSC Karlsruhe hat ersten Matchball - Foto: Andreas Arndt

Foto: Andreas Arndt

Mit dem TSV Mimmenhausen kommt eine absolute Top-Mannschaft nach Karlsruhe. Star des Teams ist Spielertrainer und Volleyball-Legende Christian Pampel . Der 1,98 Meter große Diagonalspieler, der aus Hochstetten stammt, kann auf zahlreiche Erfolge im Volleyball zurückblicken: 4 Deutsche Meisterschaften, 4 Pokalsiege, Meister in Italien und Katar, 212-Länderspiele und die Teilnahme an den olympischen Spielen in Peking sind die eindrucksvollsten Zahlen aus seiner Vita. Als angehender A-Trainer übernahm Pampel vor der Saison die Mannschaft vom Bodensee und formte sie nach seinen Vorstellungen. Das Spiel der Mimmenhausener allein auf Christian Pampel zu reduzieren ist aber sicherlich falsch. Im Angriff sind die Mittelblocker Tobias Streipl und Bogdan Birkenberger zu beachten und auch Außenangreifer Thomas Wolter verfügt über eine gute Handlungshöhe. Im Spielaufbau sind Libero Lennart Diwersy und sein Bruder, Zuspieler Lukas Diwersy, sehr konstant.
Ein starker Gegner wartet also auf Kapitän Marko Kienast und die ganze Mannschaft. Nach zwei Wacklern im Januar hat das Team im Februar wieder zu einer sehr guten Form gefunden. Trainer Diego Ronconi ist sich daher sicher: "In den letzten drei Wochen haben wir wieder zu unserer alten Stärke gefunden - wir sind gut vorbereitet." Zu dieser Stärke gehört auch, dass der Trainer wieder den Luxus hat, aus seinem Kader die aktuell stärksten Spieler auszuwählen. Auf jeder Position gibt es die Möglichkeit gleichwertig zu wechseln. "In unserem Team gibt es zur Zeit keine Schwachstelle", ist sich auch der Headcoach der Volleyballer aus der Waldstadt einer der großen Stärken seinen Teams bewusst. Sein Team wusste in den letzten Partien insgesamt sehr zu gefallen, gerade im Block-Abwehr-Verhalten zeigte es in den letzten Partien starke Leistungen. Deswegen sind die Karlsruher heiß auf das Kräftemessen am Samstag und wollen ihre Heimspielbilanz weiter ausbauen. In saisonübergreifend 16 Liga-Spielen in Karlsruhe gelang noch keinen Auswärtsteam ein Sieg.

Die Vorfreude auf das Spiel ist groß und die Mannschaft freut sich auf die schwierige Aufgabe. "Ich erhoffe mir einen spannenden Schlagabtausch auf hohem Niveau - das wird ein Top-Spiel", macht Trainer Ronconi allen Volleyballbegeisterten aus Karlsruhe Lust auf einen Samstagabend in der Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasiums.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner