volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SWD powervolleys Düren: Volleyball-Klassiker gegen Berlin

Bundesligen: SWD powervolleys Düren: Volleyball-Klassiker gegen Berlin

17.02.2017 • Bundesligen • Autor: SWD powervolleys Düren 307 Ansichten

In der Volleyball Bundesliga steht für die SWD powervolleys Düren das letzte Heimspiel vor dem Beginn der Playoffs auf dem Programm. Es ist ein ganz besonderes: Der Meister Berlin Recycling Volleys ist am Samstag ab 19.30 Uhr in der ARENA Kreis Düren zu Gast. Die Duelle beider Teams zählen seit wenigstens 15 Jahre regelmäßig zum Spannendstem, was die Bundesliga zu bieten hat. Ein echter Klassiker steht ins Haus.

Die Brisanz der Partie ergibt sich nicht nur aus der Historie, sondern auch aus dem Blick auf die Tabelle. Düren ist Vierter, Berlin liegt auf Platz zwei. Beide Mannschaften verfolgen ehrgeizige Ziele. Die SWD powervolleys können mit einem Sieg Platz vier als Ausgangspunkt für die Playoffs sicherstellen. Und sie würden noch einmal den Hut in den Ring werfen, um in die Phalanx der drei Spitzenmannschaften einzudringen.

Für die Berliner zählt ebenfalls jeder Punkt, wenn sie es noch schaffen wollen, den VfB Friedrichshafen vor dem Beginn der Playoffs von Platz eins zu verdrängen. "Wir sind auf jeden Fall so was von bereit für diese Show", kündigt Dürens Trainer Tommi Tiilikainen an. Das gilt nicht für den Anfang des Jahres am Knie operierten Ossi Rumpunen.

Eine Show wird es werden, wenn Berlin mit seiner groß gewachsenen und erfahrenen Mannschaft auf die SWD powervolleys trifft. Viel Wucht, viel Risiko mit dem Aufschlag - das zeichnet den Meister aus. So gelang es den Berlinern auch, trotz Verletzungssorgen in der Champions League gegen das polnische Spitzenteam Rzeszow zu gewinnen und einen Spieltag vor Ende der Vorrunde schon sicher in den europäischen Playoffs dabei zu sein.

"Berlin hat in der Champions League auf hohem Niveau gespielt, wir haben sehr gut trainiert. Ich erwarte ein packendes Spiel", sagt Blocker Michael Andrei. Damit das passiert, müssen die SWD powervolleys "sehr gut aufschlagen und im Angriff alles raushausen", wie Andrei es formuliert. "Der Blick auf die Tabelle ist für uns nicht das Wichtigste. Wir wollen einen Rhythmus aufbauen für die Playoffs." Und da kommt ein Heimspiel gegen den Meister gerade recht.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner