volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Rottenburg empfängt die Solingen Volleys: Klingenstädter zu Gast in der Paul Horn-Arena

Bundesligen: Rottenburg empfängt die Solingen Volleys: Klingenstädter zu Gast in der Paul Horn-Arena

16.02.2017 • Bundesligen • Autor: Moritz Liss 258 Ansichten

Die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg empfangen am kommenden Sonntag, 19.02.17 um 17:00 Uhr (live auf sportdeutschland.tv) den Bundesligaaufsteiger Solingen Volleys zu ihrem nächsten Heimspiel in der Paul Horn-Arena. Im vorletzten Heimspiel der Hauptrunde setzen die Schwaben dabei einmal mehr auf die Unterstützung der Fans.

Nach dem enttäuschenden Verlauf des vergangenen Wochenendes blicken die Rottenburger optimistisch auf den kommenden Sonntag. Mit den Solingen Volleys reist ein Team an den Neckar, gegen das der TVR in dieser Saison bereits gewonnen hat. Fast durchgängig befand sich der Aufsteiger aus dem Rheinland bisher auf dem letzten Tabellenplatz. Die rote Laterne gaben die Klingenstädter kurz ab, nachdem sie vor rund zwei Wochen gegen den VCO Berlin zuhause mit 3:2 gewinnen konnten. Nach dem vergangenen Wochenende und dem überraschenden Triumpf der Hauptstädter gegen den TVR ist Solingen nun wieder Schlusslicht.

Der Neuling tut sich bisher schwer in der Liga. Neben dem VCO konnte nur gegen den TV Ingersoll Bühl ein Sieg eingefahren werden. Zu Beginn der Saison stand an der Seitenlinie gar noch ein anderer Trainer: Arno van Solkema übernahm vor der Runde das Team, konnte offenbar jedoch nicht die erwarteten Erfolge einfahren. Neu-Coach Justin Wolff rückte im Trainerstab auf (zuvor Scout) und betreut erstmals ein Bundesligateam. Mit mageren fünf Punkten steht die Mannschaft derzeit auf dem letzten Tabellenplatz.

Aufgrund des Spielsystems dürften die Rheinländer ihre Hoffnungen in die Pre-Playoffs setzen. Dass Solingen bis zum Ende der Hauptrunde noch auf Platz acht vorrückt, ist auch rechnerisch nicht mehr möglich. Daher ist auch ein mögliches Heimrecht in den entscheidenden Partien unmöglich.
In Rottenburg hingegen hofft man darauf, die beiden Niederlagen vom vergangenen Wochenende so schnell wie möglich vergessen machen zu können. Besonders das 1:3 im Sportforum Hohenschönhausen schmerzte den Beteiligten sehr. Felix Isaak unterstreicht die Bedeutung der Partie, weiß aber auch, dass es ein anderes Spiel werden wird: "Anders als gegen den VCO erwartet man von uns gegen Solingen nicht, dass wir das Spiel sowieso gewinnen. Ich denke, die Zuschauer werden am Sonntag eine wichtige Rolle spielen. Das motiviert uns und deshalb wollen wir wieder so eine Leistung zeigen, wie gegen Bühl."

Anfang Februar haben die Volleys zudem in Alan Wasilewski einen Mittelblocker aus Polen nachverpflichtet. Wie dieser sich in die Mannschaft einbringt, wird man am Sonntag sehen.
Tickets für die Begegnung am Sonntag gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.easy-ticket.de Zudem wird das Spiel wie immer live auf sportdeutschland.tv übertragen. Wer die Partie weder in der Halle noch im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #tvrsol.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner