volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Hochschule Merseburg präsentiert: Piraten empfangen Schöneiche

2. Bundesligen: Hochschule Merseburg präsentiert: Piraten empfangen Schöneiche

15.02.2017 • 2. Bundesligen • Autor: Sandy Penno 259 Ansichten

Das Rennen um die Meisterschaftskrone geht so langsam in die heiße Phase. Nachdem die Chemie Volleys vergangenen Samstag in Bocholt einen 3:0 Sieg einfahren konnten, liegen sie nur noch zwei Punkte hinter dem aktuell Erstplatzierten, dem TSV Giesen Grizzlys. In den verbleibenden acht Liga-Spielen dürfen sie sich nun keinen Ausrutscher mehr erlauben.

Hochschule Merseburg präsentiert: Piraten empfangen Schöneiche  - Foto: Danny Pockrandt / miografico

Zuspieler Szablewski (r.) stimmt sich mit Angreifer Dalakouras (l.) ab (Foto: Danny Pockrandt / miografico)

Das bedeutet volle Konzentration auf die nächsten Gegner, deren Anfang die TSGL Schöneiche am Samstag machen wird. Gegen das Team aus Brandenburg hatten sich die Piraten im ersten Durchgang des Hinspiels etwas schwergetan, bevor sie ihre Leistung abrufen und mit 3:1 gewinnen konnten. Diesen Fauxpas will Chefcoach Dudas nicht noch einmal erleben: "Wir müssen von Anfang an Druck machen und unsere Favoritenrolle ausspielen. Schöneiche ist zwar gerade Tabellenschlusslicht, aber mit ihrem Sieg gegen Lindow vor drei Wochen haben sie gezeigt, dass sie für Überraschungen sorgen können."

Fragwürdig ist, ob die Schöneicher in voller Besetzung antreten können. Am vergangenen Wochenende mussten sie auf drei wertvolle Spieler krankheitsbedingt verzichten. Kapitän Willi Becker und Libero Jacob Genzmer quälten langwierige Erkältungen und Florian Perlick zog sich im Training eine Fingerverletzung zu. Bei den Piraten gibt es nur einen Ausfall zu vermelden. "Alle Spieler sind topfit, nur Hannes Mück laboriert an einer Erkältung", erklärt Teammanagerin Sandy Penno. "Ich wünsche mir ein schnelles 3:0 für uns, damit die Jungs schnell ins Bett und sich regenerieren können. Am Sonntag wartet ja noch ein schweres Derby".

Gemeint ist die Auswärtsbegegnung gegen den VC Bitterfeld/Wolfen, den aktuell Drittplatzierten und zweimaligen Vizemeister der 2. Bundesliga Nord. Die Piraten werden dort all ihre Kräfte benötigen, umso dringender müssen sie diese gegen die TSGL schonen.

Zusätzlich wird sich ein weiterer Gast in der Jahrhunderthalle präsentieren. Der langjähriger Partner der Chemie Volleys, die Hochschule Merseburg, wird beim Heimspiel den im April stattfindenden Hochschulinformationstag vorstellen und Interessierte einladen, sich einen umfassenden Einblick in das aktuelle Studienangebot zu verschaffen.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner