volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Kampf um die Playoff-Plätze

Bundesligen: Kampf um die Playoff-Plätze

10.02.2017 • Bundesligen • Autor: DVV 355 Ansichten

Am 16. Spieltag der Bundesliga steht sowohl in der Frauen- als auch in der Männer-Liga vor allem der Kampf um die direkten Playoff-Plätze im Vordergrund. Die ersten sechs Teams der Normalrunde ziehen direkt in die Playoffs ein.

Potsdam will Platz vier sichern

Stand zuletzt der Kampf um die Spitzenposition im Fokus, geht es an diesem Spieltag vor allem um die Plätze vier bis sechs, die ebenfalls den direkten Einzug in die Playoffs bedeuten. Dabei könnte der Tabellenvierte Potsdam einen vorentscheidenden Schritt tätigen, wenn ein Erfolg gegen den direkten Verfolger aus Münster gelingt, zumal die sechsplatzierten Roten Raben das schwierige Auswärtsspiel in Dresden zu bestreiten haben. Dort hatte zumindest Dresdens Libero Myrthe Schoot eine willkommene und seltene Abwechslung: Sie traf den niederländischen König Willem-Alexander bei einem Mittagessen im Ratskeller in Leipzig auf Einladung von Sachsens Ministerpräsident Stanislav Tillich. Der Siebte Wiesbaden liebäugelt mit hoher Punkteausbeute, denn es geht gleich zweimal ans Netz: einmal gegen den VCO Berlin, einmal gegen Stuttgart.

Fr, 10.02.17 18:00 Wiesbaden VCO Berlin
Sa, 11.02.17 17:30 Dresden Vilsbiburg
Sa, 11.02.17 18:00 Erfurt Suhl
Sa, 11.02.17 19:00 Aachen Köpenick
Sa, 11.02.17 19:00 Potsdam Münster
So, 12.02.17 14:30 Wiesbaden Stuttgart

Bühl will Revanche

Fünf Plätze in den Playoffs sind ziemlich sicher vergeben, um den sechsten und letzten direkten Platz für die entscheidende Phase der Meisterschaft kämpfen mit Herrsching, Bühl, den Netzhoppers und Rottenburg gleich vier Teams. Dabei hat Bühl beste Aussichten, nach Punkten mit dem aktuellen Sechsten aus HErrsching gleichzuziehen, da sie das erst zweimal siegreiche Solingen empfangen. Doch Vorsicht! Im Hinspiel feierten die Solinger gegen Bühl den Premierensieg! Bühls Trainer Ruben Wolochin erinnert sich: "Es war das vierte Spiel der Mannschaft in 8 Tagen. Dennoch, wir haben schlecht gespielt." Derweil steigt in Lüneburg das Spitzenspiel, wenn der gastgebende Fünfte den Vierten aus Düren empfängt und mit einem klaren Sieg bis auf einen Punkt an Düren herankommen kann.

Sa, 11.02.17 18:00 VCO Berlin Friedrichshafen
Sa, 11.02.17 18:30 Berlin Rottenburg
Sa, 11.02.17 19:30 Rhein-Main Herrsching
Sa, 11.02.17 20:00 Bühl Solingen
Sa, 11.02.17 20:00 Lüneburg Düren
So, 12.02.17 16:00 Königs Wusterhausen Friedrichshafen
So, 12.02.17 18:00 VCO Berlin Rottenburg

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner