volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Hammer-Woche in CEV Cup und Meisterschaft

Champions League: Hammer-Woche in CEV Cup und Meisterschaft

31.01.2017 • Champions League • Autor: Jan Wüntscher 514 Ansichten

Wie vor einem Jahr in der Volleyball Bundesliga, sind die United Volleys auch im europäischem CEV Cup auf Anhieb eingeschlagen wie ein Meteorit. Mit zwei deutlichen 3:0-Siegen ließen sie bei ihrem ersten Auftritt den Bosniern aus Brcko keine Chance. Im Achtelfinale treffen sie heute Abend nun allerdings gleich auf einen ganzen Stern, noch dazu einen mit wahrlich klangvollem Namen: Roter Stern (Crvena Zwezda) Belgrad heißt der Gegner in der Runde der besten 16 Teams, der seine Begegnung gegen Antwerpen zuhause im "Golden Set" noch drehen konnte.

Hammer-Woche in CEV Cup und Meisterschaft  - Foto: United Volleys/Heinz Mösinger

Volle Konzentration fordert United-Cheftrainer Michael Warm auch gegen Belgrad von seiner Mannschaft (Foto: United Volleys/Heinz Mösinger)

Wieder ein Team vom Balkan also, diesmal allerdings aus Serbien, dem Land des amtierenden World League-Siegers. Zwar gehen die bekanntesten Spieler der großen Volleyball-Nation für ausländische Spitzenvereine ans Netz, fast alle im Kader von Coach Dragan Kobiljski bringen aber internationale Erfahrung aus der Jugend- oder Junioren-Auswahl mit. Das bedeutet, "dass theoretisch jeder von denen schon bald für eine der stärksten Nationalmannschaften der Welt aufschlagen könnten", macht United-Cheftrainer Michael Warm deutlich.

Dünnes-Abschied als Zusatz-Motivation

Allerdings sind auch seine eigenen Nachwuchs-"Stars" erfolgshungriger denn je - Spätestens seit sie wissen, dass es in den kommenden Wochen darum geht, ihrem Kapitän Christian Dünnes , der nach der Saison als Sportdirektor zum Deutschen Volleyball-Verband wechselt, einen würdigen Abschied seiner glänzenden Karriere zu bereiten. Längst verstehen sie es, auch unabhängig von der "Lichtgestalt" im Team erfolgreich ihre Bahnen zu ziehen. Mit dem 18-jährigen Tobias Krick führt ausgerechnet der Jüngste der Mannschaft souverän die Block-Statistik der Volleyball Bundesliga an.

Nationalspieler Moritz Reichert präsentiert sich in Aufschlag, Annahme und Angriff gleichermaßen in bestechender Form, und Regisseur Jan Zimmermann nutzt abgeklärt die Optionen, die sich ihm dank der Ausgeglichenheit des United-Kaders eröffnen. Nicht zuletzt steht mit Lukas Bauer noch einer bereit, der den "jungen Wilden" mit seiner Routine und Erfahrung Halt zu geben vermag, wenn es einmal darauf ankommt. Alles in allem eine verschworene Gemeinschaft, gegen die es auch Belgrad schwer haben sollte.

Ein Ausfall zu verkraften

Verzichten müssen die Gastgeber auf ihren Außenangreifer Jan Klobucar. Der slowenische Nationalspieler war kürzlich bei einem Clubbesuch in Mainz zusammen mit mehreren Mannschaftskollegen von einem Unbekannten mit einem Glas ins Gesicht geschlagen worden. Was zunächst nur nach einer großen Beule aussah, entpuppte sich bei einer späteren Untersuchung als Bruch der Stirnbeinhöhle, der vor wenigen Tagen operiert werden musste. Wann der 24-jährige wieder einsatzbereit sein wird, steht noch nicht fest. Bei der Polizei wurde gegen den Angreifer inzwischen Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Ungeachtet dieser Aufregung erwartet die Uniteds in zwei Wochen in der serbischen Hauptstadt noch einmal eine ungleich größere sportliche Herausforderung. Davor wollen sie allerdings noch einem anderen Top-Team zeigen, wie man als Heimmannschaft mit voller Fan-Unterstützung über sich hinaus wächst. Am Sonntag (5. Februar) ist der Deutsche Meister Berlin Recycling Volleys - am vergangenen Wochenende durch den VfB Friedrichshafen als Pokalsieger entthront - in der Großsporthalle Rüsselsheim zu Gast. Über 3.000 Zuschauer wollten dieses Highlight im vergangenen Jahr in der Fraport Arena sehen. Da in der Opelstadt im besten Fall gut 2.000 Besucher auf den Rängen Platz finden werden, empfiehlt es sich, rechtzeitig auf www.unitedvolleys.de Karten zu sichern!

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner