volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Männer in Europa, Frauen in Liga

Champions League: Männer in Europa, Frauen in Liga

31.01.2017 • Champions League • Autor: DVV 308 Ansichten

Kein Durchschnaufen für die Pokalfinalisten VfB Friedrichshafen un BR Volleys: Nur zwei bzw. vieri Tage nach dem DVV-Pokalfinale in Mannheim müssen beide Teams in der Champions League antreten. Die United Volleys Rhein-Main spielen im CEV Cup. Alle Spiele werden live bei www.laola1.tv bzw. www.sportdeutschland.tv gezeigt.

Gefeiert wird später

So richtig genießen konnten die Spieler des VfB Friedrichshafen den 14. Sieg im DVV-Pokal nicht. Bereits am Montag flog das Team nach Kazan/RUS, wo am 31. Januar (17.00 Uhr) das Rückspiel beim Titelverteidiger ansteht. Der VfB ist klarer Außenseiter, will aber an die gute Leistung im Hinspiel anknüpfen, als es gelang, den Russen einen Satz abzuknüpfen. "Wir wollen guten Volleyball spielen, wie immer. Und wenn wir das schaffen, dann kann man Kazan auch einmal ein wenig auf die Nerven gehen", sagt Trainer Vital Heynen vor der Partie.

Berlin muss siegen

Bei den Berlinern ist die Ausgangslage eine andere. Die Berliner müssen nach der bitteren 1:3-Niederlage in Mannheim sofort wieder in die Erfolgsspur, wenn sie ihre hervorragende Ausgangsposition in der Königsklasse nicht verspielen wollen. Deshalb ist ein klarer Heimsieg gegen Liberec/CZE (2. Februar um 19.30 Uhr) Pflicht, um vor den abschließenden Gruppenspielen gegen Rzeszow/POL und Macerata/ITA vorne zu bleiben. Im Hinspiel in Tschechien gelang dies den Berlinern perfekt, ohne Satzverlust wurden drei Punkte eingefahren.

Uniteds wollen vorlegen

Gleich in ihrer ersten europäischen Saison stehen die United Volleys Rhein-Main im 1/8-Finale des CEV Cups. Dort treffen sie auf Belgrad/SRB. Das Hinspiel steigt am 31. Januar (19.30 Uhr) in Rüsselsheim, wo der Bundesligist noch ungeschlagen ist. Und das soll natürlich so bleiben, denn mit einem Erfolgserlebnis im Rücken ließe sich das Rückspiel (14. Februar) bei den heimstarken Serben mit Sicherheit beruhigter angehen.

VBL: Drei Partien in der Woche

Gleich drei Spiele stehen in der Frauen-Bundesliga auf dem Programm. Vor allem bei den Partien Vilsbiburg gegen Münster (Sechster gegen Fünfter) sowie Potsdam gegen Dresden (Vierter gegen Zweiter) ist Spannung garantiert. Tabellenführer Schwerin dürfte sich mit einem Sieg gegen Schlusslicht VCO Berlin ein klein wenig die Wunden von der bitteren Pokalniederlage lecken. Die Partien werden bei www.sportdeutschland.tv übertragen.

Di, 31.01.17 19:00 Vilsbiburg vs. Münster
Mi, 01.02.17 19:00 Schwerinvs. VCO Berlin
Mi, 01.02.17 19:00 Potsdam vs. Dresden

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner