volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
United Volleys lassen Christian Dünnes ziehen

Bundesligen: United Volleys lassen Christian Dünnes ziehen

27.01.2017 • Bundesligen • Autor: Jan Wüntscher 944 Ansichten

Er war als "Most Valuable Player" und Topscorer der Saison 2015/16 maßgeblich am bronzenen Sensations-Einstand der United Volleys in der 1. Volleyball Bundesliga beteiligt, zählt auch in der laufenden Spielzeit zu den erfolgreichsten Akteuren der Liga. Dennoch trennen sich die Wege des Rhein-Main-Teams und seines Kapitäns Christian Dünnes , der eigentlich noch bis 2018 unter Vertrag stand, bald vorzeitig. Der Grund dafür ist zumindest für den deutschen Volleyball ein sehr erfreulicher: Dünnes übernimmt die vakante Position des DVV-Sportdirektors Volleyball.

United Volleys lassen Christian Dünnes ziehen - Foto: United Volleys/Gregor Biskup

Bis zum Saisonende gibt Kapitän Christian Dünnes weiter Vollgas für seine United Volleys. (Foto: United Volleys/Gregor Biskup)

"Ein Mann mit dem Ansehen und der Erfahrung von Christian ist natürlich ein riesiger Gewinn für den Verband", unterstreicht United-Geschäftsführer Henning Wegter. "Schon aufgrund der enormen Verdienste, die er sich beim Aufbau unserer jungen Mannschaft erworben hat, wollten wir ihm diese tolle Chance nicht verbauen. Für das, was er bei uns geleistet hat, können wir nur Danke sagen und ihm alles Gute wünschen." Wegter weiter: "Wenn wir Spitzensportler in ihrer persönlichen Entwicklung unterstützen und neben dem Erfolg auf dem Spielfeld auch den ganzen Menschen sehen wollen, gehört dazu irgendwann eben auch der Einstieg ins Berufsleben, der ja nicht immer einfach ist."

Top-Verpflichtung für die Nachfolge angestrebt

"Er hat uns frühzeitig informiert und jederzeit über den Stand der Gespräche auf dem Laufenden gehalten. Das gibt uns die Möglichkeit, frühzeitig an einer Nachfolgelösung zu arbeiten", erklärt der Geschäftsführer. Eines ist klar: Die United Volleys streben mit dem Spielraum, der sich durch den Abschied des herausragenden Spielers eröffnet, die Verpflichtung eines Mannes von ähnlichem Format an, erste Gespräche wurden bereits geführt. "Ein solches Gesamtpaket aus sportlicher Klasse, Erfahrung und Persönlichkeit findet man zwar kaum ein zweites Mal", weiß Cheftrainer Michael Warm, ist aber dennoch zuversichtlich.

"Die zurückliegenden Wochen und Monate haben gezeigt, dass es uns mittlerweile gelungen ist, die Verantwortung auf mehreren Schultern zu verteilen. Unser Spiel ist längst nicht mehr so abhängig von Christian wie vor einem Jahr", so Warm. Es sei zudem absolut positiv zu wissen, dass zukünftig eine Persönlichkeit mit derart großer Professionalität und Sachkenntnis die für die bundesweite Entwicklung des Volleyballsports verantwortlich zeichne. Gemeinsam mit dem neuen Männer-Bundestrainer und mit Frauen-Chefcoach Felix Koslowski dürfte der 2,10-Meter-Mann aus dem Siegerland einiges bewegen können.

Voller Einsatz bis zum Saisonende

"Ich war mir eigentlich immer ganz sicher, dass ich nach meiner Aktivenzeit nichts mehr im Sport machen würde", schildert der studierte Wirtschaftswissenschaftler Dünnes. "Aber mein Herz hängt nun einmal am Volleyball, weshalb ich sehr glücklich bin, über die Funktion des Sportdirektors Volleyball weiter dabeibleiben zu können." Bei den United Volleys vorzeitig aufzuhören, falle ihm "unheimlich schwer". "Das Projekt hier war und ist mir sehr wichtig und hat mir großen Spaß gemacht, gerade weil sich der Verein und die Mannschaft so toll entwickelt haben", betont der scheidende Kapitän. Seine Hauptaufgabe sieht er deshalb auch als erfüllt an: Mitzuhelfen, das Team im oberen Bereich der 1. Volleyball Bundesliga zu etablieren und den jungen Talenten mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. "Die anderen haben inzwischen bewiesen, dass sie es auch ohne mich schaffen können."

Wer den ehrgeizigen Routinier kennt, wird sich um dessen Motivation für die verbleibende Zeit bis zum Saisonende keine Sorgen machen. "Christian ist richtig heiß drauf, hier zum Abschluss seiner großen Karriere noch einmal das Optimum herauszuholen", ist sich Michael Warm sicher. "Es ist beeindruckend, mit welchem Engagement und mit welch vorbildlicher Einstellung er sich tagtäglich bei uns einbringt." Qualitäten und Charakterzüge eines Ausnahmesportlers, die den United Volleys in Zukunft fehlen werden, die aber in jedem Fall Spuren hinterlassen und den Weg geebnet haben für andere, die die Erfolgsgeschichte der United Volleys in seinem Sinne fortschreiben werden.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner