volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Pokalfinalistinnen und Dresden gefordert

Champions League: Pokalfinalistinnen und Dresden gefordert

24.01.2017 • Champions League • Autor: DVV 480 Ansichten

Am 29. Januar treffen der SSC Palmberg Schwerin und Allianz MTV Stuttgart im DVV-Pokalfinale aufeinander, zuvor ist das Bundesliga-Duo wie auch der Dresdner SC im Europapokal gefordert. Die drei deutschen Spitzenteams spielen in den drei Wettbewerben Champions League, CEV Cup und Challenge Cup. Alle Spiele werden live bei www.laola1.tv gezeigt.

Dresden ist krasser Außenseiter

Dresden tritt zu seinem dritten Vorrundenspiel in der Königsklasse an (25. Januar um 17.00 Uhr), und es steht zu befürchten, dass auch nach dem Spiel die "Null" auf der Punkteseite steht. Denn mit Vakifbank Istanbul/TUR ist einer der Top-Favoriten Gastgeber der Dresdnerinnen. Die haben zuletzt eine deutliche Leistungssteigerung in Liga und Europapokal gezeigt, in dem sie in Ekaterinenburg den ersten Satzgewinn landeten, doch die von Giovanni Guidetti trainierte Mannschaft dürfte eine Nummer zu groß sein. Internationale Stars wie Gözde Kirdar (TUR), Milena Rasic (SRB), Lonneke Sloetjes (NED) und Megastar Zhu Ting (CHN) prägen das Team der in Liga und Europapokal ungeschlagenen Türkinnen, die jedoch das Pokalfinale gegen FEnerbahce 0:3 verloren.

Klare Sache auch im Rückspiel?

Das Hinspiel war für die Stuttgarterinnen gegen Kohila VC/EST eine ganz klare Sache, lediglich 42 Punkte ließ der Pokalfinalist zu. Und deswegen langen der Mannschaft von Trainer Guillermo Hernandez im Rückspiel des 1/16-Finals (25. Januar um 18.00 Uhr) zwei Sätze, um in das 1/8-Finale zu stürmen. Alles andere wäre eine Enttäuschung, und wenig hilfreich vor dem Pokalfinale.

Schwerin will vorlegen

Gleiches gilt für Schwerin, die bereits eine Runde weiter sind. Im Hinspiel des 1/8-Finals (24. Januar um 19.00 Uhr) im Challenge Cup ist der SSC Palmberg klarer Favorit gegen LP Kangasala//FIN. Kangasala ist der zweite finnische Vertreter, Nummer eins, Orivesi, hatten die Schwerinerinnen bereits mühelos mit zwei 3:0-Siegen aus dem Weg geräumt.

VBL: Zwei Spiele in der Liga

Auch die Volleyball-Bundesliga spielt zweimal: Spannend dürfte es beim Duell zwischen Wiesbaden und Potsdam zugehen, dagegen ist die Favoritenrolle bei der partie Lüneburg - VC Olympia Berlin klar verteilt.

Mi, 25.01.17 19:00 Wiesbaden vs. Potsdam
Mi, 25.01.17 20:00 Lüneburg vs. VCO Berlin

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner