volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Goldener Ringseis wird zum Wiederholungstäter

Bundesligen: Goldener Ringseis wird zum Wiederholungstäter

23.01.2017 • Bundesligen • Autor: Jan Wüntscher 488 Ansichten

Ein wichtiges 3:0 (25:20, 25:22, 26:24) haben die United Volleys am Sonntagnachmittag beim TV Rottenburg eingefahren. Der Erfolg in der Tübinger Paul-Horn-Arena war zugleich der achte Pflichtspielsieg hintereinander für die Hessen, die damit 2017 weiter ungeschlagen bleiben. "Wenn man sieht, wie eng es an der Tabellenspitze zugeht, war das heute ein ganz elementares Ergebnis, auch weil wir ohne Satzverlust geblieben sind", freute sich Cheftrainer Michael Warm, zumal die Verfolger aus Düren und Lüneburg gegen Herrsching und Bühl Federn lassen mussten.

Goldener Ringseis wird zum Wiederholungstäter   - Foto: United Volleys

In Rottenburg konnten die Uniteds bereits den achten Sieg in Serie bejubeln (Foto: United Volleys)

Die Hausherren überließen den Uniteds dabei keineswegs kampflos den Sieg. Alle drei Durchgänge waren lange ausgeglichen, nur im ersten Satz schafften es die Gäste, sich vorentscheidend auf 13:9 abzusetzen. Den zweiten machten sie gewohnt abgeklärt im Endspurt klar, bevor ein Ass von "Aufschlagmaschine" Moritz Reichert zum 24:20 für die Vorentscheidung sorgte. "Rottenburg hat sehr beherzt verteidigt, wir mussten geduldig bleiben und uns jeden Punkt hart erarbeiten", befand Michael Warm. Trotzdem hatte er "eigentlich das Gefühl, dass wir das Spiel die ganze Zeit unter Kontrolle hatten." Sogar als sie im dritten Durchgang mit 17:20 zurücklagen, ließen sich seine Männer nicht aus der Ruhe bringen.

Heimkehrer Zimmermann setzt den Schlusspunkt

Beim Stand vom 19:21 kamen per Doppelwechsel Jannis Hopt und Jan Klobucar (für Jan Zimmermann und Adrian Aciobanitei) ins Match, der slowenische Vize-Europameister legte anschließend direkt eine Aufschlagserie bis zur 22:21-Führung hin. Als ihnen beim zweiten Matchball kurz darauf noch einmal eine Annahme zu lang geriet und der TVR zum 24:24 ausgleichen konnte, reagierten die United Volleys erneut humorlos und sicherten sich mit den zwei nächsten Punkten den Auswärtssieg. Dabei blieb es Nationalzuspieler Jan Zimmermann überlassen, in seiner Heimatstadt mit einem Ass den Schlusspunkt zu setzen. Mit seinem gefürchteten "Hybrid-Aufschlag", einer perfekten Mischung aus Druck und Präzision, hatte er zuvor bereits zwei Mal gepunktet.

Überhaupt schien die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte den 23-jährigen zu beflügeln. Neben seiner eigentlichen Aufgabe als souveräner Ballverteiler betätigte er sich nicht nur als "Service-Dienstleister", sondern war auch noch mit zwei Blocks und einem Angriff erfolgreich. Sechs Punkte standen am Ende für ihn zu Buche - für einen Zuspieler keine alltägliche Bilanz. Da konnten es die United Volleys auch verkraften, dass ihr Kapitän Christian Dünnes mit "nur" elf Zählern und einer Quote von lediglich 32 Prozent keinen optimalen Tag erwischt hatte.

Die Ruhe vor dem CEV Cup-Achtelfinale

Für ihn sprang vor allem Moritz Reichert in die Bresche, der es auf starke 16 Punkte brachte. Auch die Schnellangriffe über 2,11-Meter-Youngster Tobias Krick in der Mitte erwiesen sich wieder als probates Mittel. Die Goldmedaille für den "Sports&Travel MVP" holte sich allerdings einer, der sich beim Punktesammeln naturgemäß zurückhalten muss: Libero Florian Ringseis, der vor einer Woche gegen Solingen zum ersten Mal überhaupt Gold geholt hatte, präsentierte sich als Wiederholungstäter und wurde mit der Auszeichnung für herausragende 82 Prozent positiver Annahme (55 Prozent perfekt) belohnt.

Am kommenden Wochenende können sich die United Volleys wegen des DVV-Pokalfinals in der Mannheimer SAP Arena ausnahmsweise einmal vom Spielbetrieb ausruhen. Das nächste Match steht am Dienstag, den 31. Januar, auf dem Programm und ist wieder ein ganz besonderes. In der Runde der besten 16 des europäischen CEV Cups ist die Spitzenmannschaft von Roter Stern Belgrad aus Serbien, dem Land des amtierenden World League-Gewinners, zu Gast in der Rüsselsheimer Großsporthalle. Tickets für diese Partie gibt es online auf www.unitedvolleys.de.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner