volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Erstes Heimspiel im neuen Jahr: Rottenburg empfängt die United Volleys

Bundesligen: Erstes Heimspiel im neuen Jahr: Rottenburg empfängt die United Volleys

19.01.2017 • Bundesligen • Autor: Moritz Liss 326 Ansichten

Eine Woche nach der 3:0 Auswärtsniederlage in Düren empfangen die Bundesligavolleyballer des TVR die United Volleys RheinMain am kommenden Sonntag, 22.01. um 17:00 Uhr (live auf sportdeutschland.tv) zum Duell in der Paul Horn-Arena. Wie in den vergangenen Partien nimmt der TVR abermals die Außenseiterrolle ein.

Die TVR-Fans dürften dieser Tage mit wenig Siegeshoffnung den Weg in die Paul Horn-Arena nehmen. In den vergangenen Partien reisten die Powervolleys aus Düren (11.12.) und der VfB Friedrichshafen (28.12.) nach Tübingen. In beiden Begegnungen konnte der TV Rottenburg gegen sehr gute Gegner zwar nichts Zählbares mitnehmen, stärkte dafür jedoch ordentlich das Selbstbewusstsein.

Mit dem Satzgewinn im Schwabenderby nahm die Mannschaft von Hans Peter Müller-Angstenberger Schwung auf und konnte diesen beim Auswärtsspiel in Herrsching am 07. Januar in drei Punkte ummünzen. Vergangene Woche verloren die Schwaben ihr Rückspiel bei den Powervolleys Düren mit 3:0. Nach anfänglichen Schwierigkeiten war man dem Gegner im dritten Durchgang phasenweise ebenbürtig, schaffte es aber trotzdem nicht mehr, das Ruder herumzureißen. Eine Woche später trifft der TVR am kommenden Sonntag zuhause auf die United Volleys.
"Gegen die United Volleys wollen wir natürlich wieder auf unseren Heimvorteil bauen. RheinMain ist ein guter Gegner. Wir müssen versuchen, mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung dagegenzuhalten", so Fred Nagel, der den TVR nicht nur aufgrund des Ergebnisses im Hinspiel in der Außenseiterrolle sieht: "Das Duell Neunter gegen Zweiter ist schon auf dem Papier eine klare Angelegenheit. Es gilt trotzdem in allen Elementen dagegenzuhalten."

Die Achse Zimmermann (Zuspiel, ehm. TVR)/Dünnes (Diagonal) gilt als ein Schlüsselelement bei den United Volleys. Christian Dünnes ist zudem aktueller Topscorer der Liga (205 Pkt.). Im Hinspiel bewies United-Trainer Michael Warm jedoch, dass er auch für Überraschungen gut ist und setzte im Zuspiel auf Jannis Hopt. Auch diese Konstellation ging auf und die Volleys setzten sich vergangenen Dezember mit 3:0 durch.

Am vergangenen Wochenende gewannen die Gäste zuhause gegen die Solingen Volleys souverän mit 3:0. Unter der Woche tanzten sie auf einer weiteren Hochzeit, dem CEV Cup. Gegen Brcko löste der letztjährige Aufsteiger nach dem 3:0 Hinspielerfolg souverän das Ticket für das Achtelfinale.
Tickets für die Begegnung am Sonntag gibt es in allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.easy-ticket.de Zudem wird das Spiel wie immer live auf sportdeutschland.tv übertragen. Wer die Partie weder in der Halle noch im Bewegtbild verfolgen kann, findet weitere interessante Beiträge auf den Social-Media-Kanälen des TV Rottenburg unter dem Hashtag #tvruvrm.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner