volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln stoppt Stralsunds Serie

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln stoppt Stralsunds Serie

16.01.2017 • 2. Bundesligen • Autor: DSHS SnowTrex Köln 401 Ansichten

Nach 2 Stunden und 20 Minuten war es geschafft - die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln siegten in einem dramatischen Finish mit 3:2 (23:25, 25:22, 25:18, 22:25, 15:12) gegen die Stralsunder Wildcats. Das Team von Trainer Jimmy Czimek beendete damit die beeindruckende Serie der Stralsunderinnen, die in der Domstadt nach neun Siegen in Folge erstmals wieder als Verliererinnen vom Feld gehen mussten.

DSHS SnowTrex Köln stoppt Stralsunds Serie - Foto: Martin Miseré

Brachte mit ihren Angriffen Druck ins Kölner Spiel und wurde nach dem Spiel zu Recht mit der MVP-Medaille geehrt: Laura Feldmann vom Team DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

Im Vergleich zum Hinspiel, welches die Kölnerinnen ebenso knapp mit 2:3 verloren hatten, beorderte Kölns Coach Jimmy Czimek drei andere Spielerinnen in die Startformation. Doch die Wirkung blieb aus - Stralsund machte mächtig Druck und Köln produzierte Eigenfehler in Serie. So setzten sich die Norddeutschen schnell mit 12:5 ab. Doch Köln fand allmählich besser ins Spiel und konnte sogar noch auf 23:24 verkürzen, bevor sich Stralsund den ersten Satz sicherte. Im zweiten Durchgang brachten Franziska Kalde und Laura Feldmann mehr Schlaghärte ins Spiel der Kölnerinnen, die bis dato große Probleme hatten, sich im Angriff gegen die starke Feldverteidigung der Wildcats durchzusetzen. Und auf einmal lief das Spiel der Domstädterinnen. Vor begeisterter Kulisse blieben die nächsten beiden Durchgänge in Köln. Im vierten Satz sah es lange Zeit nach einem 3:1-Erfolg der Kölnerinnen aus. Mit 20:17 und 22:19 führte das Team um Kapitänin Pia Weiand, bevor Stralsund mit sechs Punkten in Folge den Tie-Break erzwingen konnte. Hier war es dann Köln, das diesen mit dem Rücken zur Wand nach einem 10:12-Rückstand mit einer Fünf-Punkte-Serie für sich entscheiden konnte. Franziska Kalde behielt an der Aufschlaglinie die Nerven und konnte in der entscheidenden Phase den Angriffsaufbau der Wildcats empfindlich stören.

"Das war ein echter Kraftakt, der nötig war, um die Stralsunderinnen zu stoppen. Ich hoffe, dass die in der Weihnachtspause aufgetankten Akkus nicht schon direkt wieder leer sind", war Kölns Trainer Jimmy Czimek nach dem Spiel zum Scherzen aufgelegt. "Es war klar, dass es ein sehr schweres Spiel werden würde. Aber wir haben auch bei Rückständen die Ruhe bewahrt und weiter an uns geglaubt - so haben wir dann auch immer wieder zurück ins Spiel gefunden", nannte der Kölner Coach die Gründe für den Sieg.

Am kommenden Wochenende sind die Kölnerinnen direkt doppelt gefordert. Am Samstag gastieren die DSHS-Volleyballerinnen bei den Gladbecker Giants und am Sonntag bei der Zweitvertretung des USC Münster.

Für DSHS SnowTrex Köln spielten: Julia Van den Berghen, Linda Büsscher, Carina Emsermann, Laura Feldmann, Lena Fenten, Kerstin Freudenhammer, Lea Jaklen, Franziska Kalde, Amelie Kleiner, Melanie Preußer, Katja Sallie, Vera Schmidt-Narischkin, Viola Torliene, Pia Weiand

Sports&Travel-MVP Stralsunder Wildcats: Anne Domroese

Sports&Travel-MVP DSHS SnowTrex Köln: Laura Feldmann

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner