volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Aachen gegen Wiesbaden - ein Überraschungspaket!

Bundesligen: Aachen gegen Wiesbaden - ein Überraschungspaket!

06.01.2017 • Bundesligen • Autor: Bastian Heckert 349 Ansichten

Aachen. Am Sonntag treten die Ladies in Black Aachen in der ersten Volleyball-Bundesliga zum bereits achten Heimspiel der Saison an. In der Halle Neuköllner Straße stellt sich dann der VC Wiesbaden vor.

Aachen gegen Wiesbaden - ein Überraschungspaket! - Foto: Ladies in Black

Foto: Ladies in Black

Vor dem letzten Spieltag war das eigentlich für Beobachter der Szene eine klare Angelegenheit. Der VCW nahm als bis dahin einzige Mannschaft dem Tabellenführer Schwerin das Spiel ab und siegte und die Aachenerinnen standen nach ihrem Heimspiel gegen Vilsbiburg trotz engagiertem Spiel am Ende mit leeren Händen da.

Nach dem ersten Spieltag im Jahr 2017 sind diese Verhältnisse dann doch nicht mehr so klar wie sie schienen: jüngst verloren die Wiesbadenerinnen um Aachens Ex-Kapitänin Karolina Bednarova zuhause sang- und klanglos gegen den VfB Suhl 0:3. Eine wahrscheinlich ebenso große Überraschung wie eben jener Erfolg in Schwerin.

Bei den Aachenerinnen gleicht dafür seit Wochen ein Spiel dem anderen mehr oder weniger. Mindestens ein dominanter Satz ist immer dabei, ohne eigenen Satzgewinn blieben die Ladies in dieser Saison lediglich bei ihrem Gastspiel in Schwerin. Auch jüngst gegen Meisterschaftsfavorit und Pokalfinalist Stuttgart zeigten die Aachenerinnen über weite Strecken ihr großes Potenzial, nahmen einen Satz mit, schnupperten an der Sensation.

Einzig der berühmte Knoten - er mag einfach nicht platzen und so warten die Aachenerinnen weiterhin auf ihren ersten Saisonheimsieg. Mit Wiesbaden kommt nun ein Gegner, der in seinen beiden letzten Spielen wohl auch sein komplettes Können sowohl in die eine als auch in die andere Richtung gezeigt hat. Fraglich also, welches Gesicht der VCW - der mit Dora Grozer und Simona Kosova noch zwei weitere in Aachen bekannte Gesichter in seinen Reihen hat - am Sonntag ab 16.00Uhr präsentieren wird.

Das erst vor drei Wochen ausgetragene Hinspiel in Hessens Landeshauptstadt jedenfalls konnte der VCW - man ahnt es - knapp mit 3:2 für sich entscheiden. Die Aachenerinnen mussten sich erst im Tie-Break geschlagen geben, der Knoten hätte da schon platzen können oder vielleicht sogar müssen!? Cheftrainerin Saskia van Hintum dürfte jedenfalls genau wissen, wo die Hebel anzusetzen sind und die Mannschaft lechzt nach einer ersten "Humba" in dieser Saison vor den großartigen Heimfans.

Auf die lautstarke Unterstützung von den Rängen war jedenfalls in dieser Saison immer Verlass, das letzte Heimspiel war sogar nochmal ausverkauft. Die junge, engagierte Mannschaft entfacht das Feuer beim Anhang. Jeder wünscht sich das erste große Erfolgserlebnis herbei.

Tickets für das Spiel gegen Wiesbaden sind allerdings auch noch an der Tageskasse ab 14.30Uhr pünktlich zur Öffnung der Halle verfügbar. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte versorgt sich mit Eintrittskarten unter www.ladies-in-black.de/tickets entweder bei einer der zahlreichen Vorverkaufsstellen oder im print@home-Verfahren.

Wer es nicht in die Halle schafft, ist bestens mit dem Livestream von sportdeutschland.tv versorgt. Freunde der Statistik werden unter vbl-ticker.de auf dem Laufenden gehalten.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner