volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SSC Karlsruhe startet mit guter Grundlage in die Rückrunde

Bundesligen: SSC Karlsruhe startet mit guter Grundlage in die Rückrunde

03.01.2017 • Bundesligen • Autor: Philipp Schätzle 339 Ansichten

Fünf Wochen dauerte die Pause seit dem letzten Spiel, wenn die Volleyballer des SSC Karlsruhe zum Rückrundenauftakt am Sonntag zu Gast am Bodensee sind. Das Spiel beim Tabellensechsten, den Untersee-Volleys aus Radolfzell ist der erste Anhaltspunkt um zu sehen, wie gut die Mannschaft aus der Waldstadt in der Rückrunde in Form ist.

Dabei gehen die Karlsruher als klarer Favorit in das Spiel. Im Hinspiel gelang ein deutlicher 3:0-Sieg und man eroberte direkt zu Saisonbeginn die Tabellenspitze, von der der Ligaprimus auch aktuell grüßt. "Wir werden den Aufsteiger aus Radolfzell sehr ernst nehmen", macht Trainer Diego Ronconi klar, dass man den Gegner trotzdem nicht auf die leichte Schulter nehmen wird. Bereits am 27. Dezember endete daher auch für seine Spieler die trainingsfreie Woche über Weihnachten direkt mit einem Trainingslager. Sieben Einheiten ´zwischen den Jahren´ sollen der Grundstein für eine erfolgreiche Rückrunde sein, an deren Ende der Aufstieg in die zweite Bundesliga stehen soll. "Das Team hat auch in der Zeit seit dem letzten Spiel am 3. Dezember sehr konzentriert gearbeitet - ich bin zuversichtlich", rechnet sich Ronconi gute Chancen aus, am Bodensee und auch in den darauffolgenden Wochen erfolgreich zu sein. Beachten muss seine Mannschaft besonders Top-Scorer Waldemar Stier und die Mittelangreifer der Gastgeber, die nach einigen Startschwierigkeiten als Aufsteiger aus der Regionalliga mit zuletzt drei Siegen in vier Spielen in der Liga angekommen scheinen. "Das ist der Beginn einer spannenden Rückrunde", freut sich Ronconi daher auf das Spiel am Bodensee.

Danach geht es für die Volleyballer Schlag auf Schlag, am 14. Januar empfangen sie im heimischen Otto-Hahn-Gymnasium um 20 Uhr den Tabellenletzten aus Sinzig, bevor man am 21. Januar in Kriftel zu Gast ist. Volleyballkenner sollten sich vor allem die Termine am 4. Februar, am 11. Februar und am 25. Februar in ihrem Kalender markieren. Zuerst gibt mit dem TV Bliesen eine Mannschaft, die nach erfolgloser Hinrunde mit neuem Trainer und wieder genesenen Leistungsträger große Ziele für die Rückrunde hat ihre Visitenkarte in Karlsruhe ab. Anschließend sind die Volleyballer aus Waldgirmes zu Gast, die als vorweihnachtliches Geschenk den Karlsruhern einen Sieg gegen deren Verfolger aus Mimmenhausen unter den Baum gelegt haben, bevor es abschließend zum großen Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten Mimmenhausen und deren Spielertrainer Christian Pampel (212 Länderspiele) voraussichtlich um die Meisterschaft in der dritten Liga geht. Den Abschluss einer hoffentlich erfolgreichen Saison bildet dann das Auswärtsspiel in Friedrichshafen, bei der Reserve des deutschen Rekordmeisters am 4. März. Von alledem will Chefcoach Diego Ronconi vorerst aber nichts wissen: "Wir müssen weiter von Spiel zu Spiel arbeiten, ohne das große Ziel aus den Augen zu verlieren."

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner