volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Geschenkt gab es nichts

2. Bundesligen: Geschenkt gab es nichts

13.12.2016 • 2. Bundesligen • Autor: Sandy Penno 329 Ansichten

In den letzten beiden Spielen vor Weihnachten gab es für die Piraten nichts geschenkt. Den Anfang machten am Samstag, 10.12.2016 die jungen Volleyballer vom Frankfurter Internat. Schon vor der Partie war für CVM-Trainer Dudas klar, dass es kein Spaziergang werden würde: "Die Jungs haben bereits im Hinspiel mit Leistung überzeugen können. Deshalb mussten wir von Beginn an Druck aufbauen, um sie nicht ins Spiel kommen zu lassen." Dies gelang den Spergauern vor allem in Satz eins und drei sehr gut (25:15, 25:14).

Geschenkt gab es nichts - Foto: Danny Pockrandt / miografico

Angriffslustiger Piratenkapitän Artur Augustyn (Foto: Danny Pockrandt / miografico)

Den zweiten Durchgang könnte man seitens der Gastgeber eher als "durchwachsen" bezeichnen. Denn nach dem 1:0 Satzgewinn entwickelten die Frankfurter einen immensen Kampfgeist, mit dem sie den Piraten einiges abforderten. Selbst von einem zwischenzeitlichen Fünf-Punkte-Rückstand ließen sie sich nicht beeindrucken (16:11, 18:18). Immer wieder nutzten sie ihre Chance, gleich zu ziehen und vereitelten drei Satzbälle der Piraten (21:24, 24:24), ehe die Spergauer auch diesen Durchgang für sich entscheiden konnten (26:24).

Sports&Travel MVPs: Artur Augustyn (CVM, gold), Ivan Batanov (Frankfurt, silber)

Am Folgetag erwarteten die Braunschweiger den Tabellenführer - ein Gegner, der es den Piraten ebenfalls nicht leicht machte. Vielleicht lag es am Vortagsmatch, vielleicht auch an der zweieinhalbstündigen Busfahrt, aber die Gäste aus Spergau starteten äußerst schwerfällig in die Partie. Die Braunschweiger hingegen waren wach, motiviert und strotzten vor Siegeswillen. So stolperten die Piraten durch die ersten beiden Durchgänge, ohne ihre eigentliche Performance abzurufen und fielen mit 2:0 ins Hintertreffen (25:17, 25:16).

Keiner der CVM-Spieler hatte einen besonders guten Tag erwischt, vor allem bei den Aufschlägen und Angriffen fehlte es an Druck und Durchschlagskraft. Deshalb beorderte Coach Dudas kurzerhand den Reservisten Hannes Mück als Ersatz für Felix Glücklederer auf die Diagonale. Ein goldrichtiger Schachzug, wie sich herausstellte. Denn Mück witterte seine Chance und bot alles auf, um das Steuer herumzureißen. Schlag auf Schlag gelang es ihm, seine Angriffe auf der gegnerischen Seite unterzubringen, seine Kollegen wach zu rütteln und mit ihnen gemeinsam das Satzverhältnis auszugleichen (25:22, 25:16).

Auch den Tie Break behielten die Mitteldeutschen unter Kontrolle. Unter den lautstarken Jubelschreien der mitgereisten Fans holten sie sich mit 15:11 den Sieg und weitere zwei Punkte zur Sicherung der Tabellenführung.

Sports&Travel MVPs: Hannes Mück (CVM, gold), Hendrik Ahlborn (Braunschweig, silber)

Nun wird es etwas ruhiger im Piraten-Camp, denn bis zum 14.01.2017 ist kein Ligaspiel geplant. Doch ganz untätig werden die Mitteldeutschen nicht sein. Neben Schulprojekten und Sponsorenterminen ist am Montag, 19.12.2016 um 18:00 Uhr das vereinsinterne Generationsturnier geplant. Traditionell spielen dabei alle CVM-Mannschaften in der Jahrhunderthalle Spergau in gemischten Teams gegen- und miteinander. Alle Mitglieder sind dazu herzlich eingeladen!

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner