volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
NawaRo nimmt Hürde München mit Nervenstärke

2. Bundesligen: NawaRo nimmt Hürde München mit Nervenstärke

11.12.2016 • 2. Bundesligen • Autor: Georg Kettenbohrer 411 Ansichten

Nichts für schwache Nerven war das Gastspiel von NawaRo Straubing bei der DJK SB München-Ost. Am Ende passte das Ergebnis aus Straubinger Sicht perfekt. Mit 3:0 behielten die Niederbayern in der Landeshauptstadt die Oberhand.

NawaRo nimmt Hürde München mit Nervenstärke - Foto: Schindler

NawaRo Straubing triumphierte auch im Derby in München. Beste Spielerin der Partie wurde NawaRo Straubings Nr. 7 Paige Penrod (Foto: Schindler)

Im ersten Satz lief NawaRo dabei lange einem Rückstand hinterher. "München war wie erwartet im Block sehr präsent gegen unseren Schnellangriff und im Außenangriff gelang es Bianca Zass und Tanja Koch sich gut in Szene zu setzen", analysierte Straubings Coach Andreas Urmann nach dem Spiel. Doch zwei Auszeiten genommen beim Stand von 8:10 und 19:21 brachten die nötige Kurskorrektur aus Straubinger Sicht. NawaRo kam wieder heran und spielte am Ende des Satzes seine größere Erfahrung aus. Mit 27:25 ging der Satz an die Gäste aus der Gäubodenstadt. "In der Crunch-Time des Satzes ist es uns gelingen auszugleichen und den Satz für uns zu entscheiden", freute sich Urmann.

Dieser Satzverlust beeindruckte Münchens Spielerinnen, denn im zweiten Satz agierte zunächst fast nur NawaRo (4:0). Auch die Mittelblockerinnen fanden jetzt ihren Weg durch den Block. Diesen Vorsprung baute das Team von Straubings Coach Andreas Urmann bis zum Satzende kontinuierlich aus. Mit 25:18 fiel das Ergebnis am Ende deutlich aus.
Turbulente Szenen und Nervenschlacht zum Matchende

Im dritten Satz ging es zunächst so weiter, wie der zweite Satz aufgehört hatte. NawaRo startete mit einem Vorsprung. Doch diesmal gelang es dem Münchner Trainer-Team durch geschickt genommene Auszeiten das eigene Team wieder auf Kurs zu bringen. So musste auch Straubings Coach Urmann zweimal nachjustieren. Letztlich kam es zum Showdown in der Verlängerung des Satzes. NawaRo hatte zudem Zeitpunkt drei Matchbälle vergeben. Danach wurde es turbulent. Beim Stand von 24:25 aus Straubinger Sicht, erregte sich Münchens Coach Bastian Henning so sehr über eine Entscheidung des Schiedsrichters, dass er die rote Karte bekam. Das bedeutete aus Straubinger Sicht den erneuten Ausgleich und Aufschlagsrecht. Zwei Ballwechsel später zimmerte Danica Markovic über Außen den Balls ins Feld zum vierten Matchball für NawaRo. Wenig später beendete ein Angriffsfehler Münchens das Spiel zu Gunsten der Niederbayern.

Als beste Straubinger Spielerin wurde am Ende der Partie Außenangreiferin Paige Penrod gewählt, die eine sehr gute Leistung ablieferte. Durch den erneuten 3:0-Erfolg hat NawaRo jetzt nur noch fünf Punkte Rückstand auf Tabellenführer Sonthofen und rangiert aktuell auf dem vierten Platz.

Heimspiel gegen Stuttgart zum Jahresabschluss

"Wir sind auf einem guten Weg unser Zwischenziel bis Weihnachten zu erreichen", freute sich Trainer Urmann nach der Partie. Am kommenden Samstag kann NawaRo zu Hause die nächsten Punkte vor der Weihnachtspause einfahren. Zum Jahresabschluss gastiert Allianz MTV Stuttgart II in der turmair Volleyballarena. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr). Spieltagsponsor Generali hat für die Tombola bereits tolle Preise zugesichert. Unter anderem sucht ein Fitness-Tracker einen neuen Besitzer. Tickets für die letzte Partie des Jahres gibt es bereits online unter www.nawaro-straubing.de.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner