volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSHS SnowTrex Köln erkämpft Punkt in Stralsund und ist Herbstmeister

2. Bundesligen: DSHS SnowTrex Köln erkämpft Punkt in Stralsund und ist Herbstmeister

11.12.2016 • 2. Bundesligen • Autor: DSHS SnowTrex Köln 448 Ansichten

Über zwei Stunden duellierten sich die Zweitliga-Volleyballerinnen vom Team DSHS SnowTrex Köln und die Stralsunder Wildcats - am Ende entschieden Kleinigkeiten in einem Spiel zweier Teams auf Augenhöhe. Schlussendlich setzte sich der Gastgeber Stralsund knapp, aber verdient mit 3:2 (22:25, 25:21, 25:20, 18:25, 15:12) gegen den Tabellenführer aus Köln durch.

DSHS SnowTrex Köln erkämpft Punkt in Stralsund und ist Herbstmeister - Foto: Martin Miseré

Setzte vor allem im vierten Satz entscheidende Akzente: MVP Viola Torliene vom Team DSHS SnowTrex Köln (Foto: Martin Miseré)

Die über neun Stunden Anreise steckten die Kölnerinnen hervorragend weg und gingen zu Beginn des ersten Satzes konzentriert zu Werke. Auf 12:5 konnte das Team von Trainer Jimmy Czimek davonziehen, aber Stralsund fand bereits in diesem Durchgang ins Spiel zurück und verkürzte auf 16:15. Doch Köln machte weiter Druck mit dem Service und holte sich den ersten Satz. Die Durchgänge zwei und drei fuhr Stralsund angefeuert von rund 450 Zuschauern jeweils in der Crunch-Time ein. Beim Stand von 22:21 für den Gastgeber gelangen ihm im zweiten Satz drei Punkte in Folge und im dritten Durchgang konnte Stralsund beim Stand von 19:18 fünf Punkte in Folge zum vorentscheidenden 24:18 markieren.

Zu Beginn des vierten Satzes stand Köln bereits mit dem Rücken zur Wand. Beim Stand von 5:4 für Stralsund zückte der Schiedsrichter auf einmal den roten Karton in Kölner Richtung. Was war passiert? Melanie Preußer hatte nach einem Ballwechsel mit der Hand ins Netz gefasst, was er als unangemessenes Verhalten interpretierte und gleichzeitig einen Punktgewinn für Stralsund zur Folge hatte. Ein Folgefehler der Kölnerinnen obendrauf und Stralsund lag 7:4 vorne. Doch Köln zeigte wie schon so oft in dieser Spielzeit Kämpferqualitäten. Mit starken Aufschlägen von Viola Torliene gelang eine 8-Punkte Serie und das Team um Kapitänin Pia Weiand fightete sich in den entscheidenden fünften Satz. Auch hier hatten die Domstädterinnen durchaus ihre Chancen, verpassten jedoch, eine 6:4-Führung weiter auszubauen und vergaben bei 10:12 aus Kölner Sicht einen "Elfmeter", so dass Stralsund sich zwei Punkte sicherte und Köln immerhin einen Punkt mitnehmen konnte.

"Am Ende hat uns das Glück gefehlt, welches wir in den vergangenen Spielen immer auf unserer Seite hatten. Ein fünfter Satz ist immer eine Art Lotterie - den können wir gegen jede Mannschaft der Liga verlieren. Viel wichtiger ist es, dass wir nach dem für uns sehr negativen Beginn des vierten Satzes zurück ins Spiel gefunden haben - das zeichnet uns als Mannschaft aus", war Kölns Trainer Jimmy Czimek nach dem Spiel auch mit dem einem Punkt sehr zufrieden. "Jetzt sind wir froh, das aufgrund der Entfernung unangenehmste Spiel der Saison hinter uns zu haben und dürfen zur Halbzeit auch einmal auf die Tabelle der zweiten Bundesliga schauen", spielt Kölns Trainer Jimmy Czimek auf die unerwartete Herbstmeisterschaft der Kölnerinnen an. "Der Gewinn des WVV-Pokals und die anschließende Leistung in der Liga bei insgesamt 17 Pflichtspielen in drei Monaten kann sich wirklich sehen lassen", freute sich Teammanager Thomas Bartel an seinem Geburtstag aus dem fernen Köln mit seiner Mannschaft.

Jetzt hat das Team um Kapitänin Pia Weiand auch nur noch ein Spiel vor sich, bevor es in die verdiente Winterpause entlassen wird. Am kommenden Samstag empfangen die Kölnerinnen zur ungewohnt frühen Zeit um 15 Uhr den RC Sorpesee.

Für DSHS SnowTrex Köln spielten: Julia Van den Berghen, Linda Büsscher, Laura Feldmann, Lena Fenten, Lea Jaklen, Franziska Kalde, Amelie Kleiner, Melanie Preußer, Katja Sallie, Vera Schmidt-Narischkin, Viola Torliene, Pia Weiand

Sports&Travel-MVP Stralsunder Wildcats: Lene Scheuschner

Sports&Travel-MVP DSHS SnowTrex Köln: Viola Torliene

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner