volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Zwei heiße Partien erwarten die Piraten

2. Bundesligen: Zwei heiße Partien erwarten die Piraten

08.12.2016 • 2. Bundesligen • Autor: Sandy Penno 367 Ansichten

Leuna/Merseburg, 08.12.2016. Zum Jahresendspurt empfangen die Piraten am Samstag, 10.12.2016, das VI Frankfurt, bevor es am Sonntag zum USC Braunschweig geht.

Es wird nochmal ein anstrengendes Wochenende für die Mitteldeutschen, denn gleich zwei Spiele gilt es zu absolvieren. Den Anfang machen die Jungspunde vom Volleyball-Internat Frankfurt, die ihre Spielqualität und Kampfbereitschaft bereits im Hinspiel am 20.11.2016 unter Beweis gestellt und sogar CVM-Coach Mircea Dudas beeindruckt haben. "Ich war wirklich überrascht, welch spielerische Leistung diese jungen Akteure geboten haben. Es wird mit Sicherheit kein Spaziergang für uns," prophezeit der Trainer.

Das Volleyball-Internat Frankfurt gab bereits zu Beginn der Saison das Ziel bekannt, "mit Kampfgeist, Willen und Leidenschaft die Großen der Liga ärgern zu wollen." Große Veränderungen gab es bei der Bundesstützpunktmannschaft im Vergleich zur Saison 2015/2016 nicht. Lediglich Noah Wolf, Mika Drantmann und Louis Kunstmann sind die neuen Gesichter des Teams. "Wir werden uns in allen Spiel-Elementen stärker präsentieren können und wollen uns - gemessen am Vorjahr - auch in der Tabelle verbessern", so der Trainer Matus Kalny vor Saisonstart.

Mit fünf gewonnenen Spielen aus 13 absolvierten Partien belegen die Frankfurter aktuell Platz acht der Tabelle. Doch das will nichts heißen. "Das Hinspiel in Frankfurt war schon erstaunlich. Die Jungs ackern auf dem Feld wie verrückt und sind im Schnitt gerade einmal 17 Jahre alt", erklärt die Teammanagerin Sandy Penno. "Unser Team kann mit Erfahrung punkten, ist abgebrüht und schlagkräftig. Dennoch sollten wir auf der Hut sein. Die Frankfurter haben noch eine Rechnung mit uns offen und werden alles daran setzen, diese zu ihren Gunsten zu begleichen. Und dass sie gegen vermeintliche Favoriten gewinnen können, haben sie unter anderem beim 3:2 Sieg gegen Bitterfeld letzte Woche bewiesen."

Am Sonntag geht es für die Piraten dann zum derzeitigen Platz 12 der Tabelle, dem USC Braunschweig. Aber auch diese Partie sollten die Spergauer nicht auf die leichte Schulter nehmen, haben die Niedersachsen in dieser Saison doch bereits für den 3:2 Überraschungssieg gegen den Meisterschaftsanwärter TSV Giesen Grizzlys gesorgt.

Das Wochenende verspricht damit wieder einmal zwei heiße Partien, die sich die Zuschauer und Fans der Piraten nicht entgehen lassen sollten. Tickets für das Heimspiel am Samstag gibt es an der Abendkasse oder unter www.reservix.de.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner