volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
In das Berlin-Brandenburg Derby mit den BR Volleys gehen die Netzhoppers mit Vorfreude

Bundesligen: In das Berlin-Brandenburg Derby mit den BR Volleys gehen die Netzhoppers mit Vorfreude

07.12.2016 • Bundesligen • Autor: Matthias Penk 393 Ansichten

Für die Netzhoppers SolWo Königspark KW geht es am Wochenende in eine ganz besondere Partie. Am Sonnabend (19 Uhr, Landkost-Arena Bestensee) empfangen die Brandenburger den Volleyball-Nachbarn aus der Hauptstadt, die Berlin Recycling Volleys. Und die Unterschiede zwischen beiden Teams könnten gerade größer nicht sein: Während die Netzhoppers sich in der zweiten Tabellenhälfte der Volleyball Bundesliga hochkämpfen müssen, sind die Berliner geradewegs auf dem Weg in die europäische Spitze.

In das Berlin-Brandenburg Derby mit den BR Volleys gehen die Netzhoppers mit Vorfreude  - Foto: Gerold Rebsch

Foto: Gerold Rebsch

Die Netzhoppers konnten am vergangenen Wochenende einen wichtigen Punktgewinn beim TV Rottenburg landen und sicherten dadurch Rang acht in der Tabelle ab. Während sich das Team von Trainer Mirko Culic durch die derzeit dünne Personaldecke fast von selbst aufstellt, hat sein Berliner Kollege Roberto Serniotti in seinem Kader die Qual der Wahl. Der setzte am gleichen Spieltag und dem 3:1-Sieg gegen die United Volleys alle zwölf Spieler ein und sicherte seinen BR Volleys damit den Platz an der Tabellenspitze.

Ohnehin scheint es so, als entwickeln sich die Hauptstädter nach dem Triple im Vorjahr (Meister, Pokalsieger, CEV-Pokal) auch in dieser Saison zum Maß aller Dinge: In zwölf nationalen und internationalen Pflichtspielen in Folge gaben sie überhaupt nur vier Sätze ab. Der neueste Coup gelang den Berlinern unter der Woche. Am Dienstag fegten sie zum Auftakt der Champions League das mit internationalen Top-Stars gespickte italienische Spitzenteam Lube Civitanova mit 3:1 aus der eigenen Halle. Eine Performance, die auch Netzhoppers-Kapitän Björn Andrae vor Ort sah: "Das war schon beeindruckend, was die dort gespielt haben. Die Italiener ‚mal eben‘ wegzuputzen, ist schon eine Ansage."
Die Netzhoppers um den ehemaligen Berliner Andrae gehen natürlich mit dem nötigen Respekt vor dem Gegner in das Spiel. Auf dem Spielfeld aber soll das keine Rolle mehr spielen. "Für uns und unsere Fans ist dieses Derby natürlich etwas Besonderes. Und wir werden wie immer in unseren Heimspielen alles versuchen, um uns unsere Chancen zu erspielen", so Trainer Mirko Culic. Ob er dabei wieder auf seinen am Knie verletzten Kapitän zurückgreifen kann, ist derzeit noch nicht sicher.
Physiotherapeut David Ewald hat derzeit alle Hände voll zu tun, um Björn Andrae wieder fit zu bekommen. Ob der Kapitän bis zum Berlin-Brandenburg Derby am Sonnabend wieder einsatzfähig ist, entscheidet die medizinische Abteilung um Ewald und Mannschaftsarzt Kai Dragowsky Ende der Woche. "Die Chancen stehen gut. Aber wir müssen schauen, wie das Knie nach der Außenbahndehnung auf die Trainingsbelastung reagiert", so Dragowsky.

Für Andrae wäre ein Einsatz gegen den Verein, in dem er die gesamte Jugendausbildung absolvierte, natürlich der große Wunsch. Netzhoppers-Coach Culic wartet jedoch ab und will sicherlich auch kein Risiko eingehen. "Wir bereiten uns jedenfalls intensiv auf das Spiel vor und was ich bis jetzt schon in den Trainingseinheiten gemerkt habe: Die Mannschaft freut sich sehr auf das Duell mit einem der besten Teams in Europa", so Culic.
Seit dieser Woche bieten die Netzhoppers außerdem das passende Weihnachtsgeschenk an: Mit dem Rückrunden-Ticket sind die Fans bestens gerüstet für die spannende Endphase der Volleyball Bundesliga. Mit nur einem Ticket gibt es alle restlichen Heimspiele ab dem 28. Dezember sowie alle Pre-Playoff und Playoff-Spiele in der Landkost-Arena Bestensee. Die Tickets kosten 45 € (ermäßigt 30 €) und gibt es online auf netzhoppers.org, per Ticket-Hotline (01806 - 700 733, aus dem Festnetz pauschal 0,20 €, aus dem Mobilfunknetz 0,60 €) oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen in Königs Wusterhausen und Bestensee.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner