volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Paris als erster Meilenstein

Champions League: Paris als erster Meilenstein

05.12.2016 • Champions League • Autor: Gesa Katz 236 Ansichten

Nach der Qualifikation für die Gruppenphase gegen Hypo Tirol Innsbruck beginnt für den VfB Friedrichshafen am Dienstag (6. Dezember, 20:30 Uhr) die Gruppenphase in der 2017 CEV Volleyball Champions League. Gegen Paris Volley möchte das Heynen-Team die ersten Punkte sammeln und den Weg in Richtung Zwischenrunde einschlagen. Ab 20 Uhr bieten die Häfler ein Public Viewing in der VIP-Lounge der ZF Arena.

Paris als erster Meilenstein - Foto: Günter Kram

Jetzt wollen die Häfler in der Champions League durchstarten (Foto: Günter Kram)

Friedrichshafen (gms). Wer sich auf der Webseite von Paris Volley mit der französischen Mannschaft beschäftigt, ist kurzzeitig verblüfft. Beim Scrollen mit dem Mauszeiger über die Namen der Spieler erscheint plötzlich der Name Markus Steuerwald . Was vermutlich nur ein Programmierungsfehler ist, zeigt aber doch einen Blick in die Vergangenheit des VfB-Liberos. Schließlich stand Steuerwald von 2010 bis 2016 in Paris unter Vertrag. "An guten Tagen treffen die alles und sind schwer zu spielen", sagt Steuerwald auf die Frage nach seinen Ex-Kollegen. "Allerdings gibt es auch die anderen Tage, da sind die Franzosen durchaus schlagbar."

Von der Mannschaft um Steuerwald, gegen die die Häfler schon in der vergangen Saison ran mussten, ist allerdings nur noch ein Teil übrig. Einen "sehr interessanten Libero" mit Taichiro Koga hat Cheftrainer Vital Heynen beim Besuch vergangenen Freitag in Paris gesehen. Außerdem überragt Diagonalangreifer Franco Paese, der "ziemlich für Furore sorgt in Frankreich" das Pariser Spiel. Zudem freut sich Heynen auf seinen ehemaligen Zuspieler Nuno Pinheiro, den er in Maaseik trainiert hat.

"Sie spielen sehr deutsch mit starken und risikoreichen Aufschlägen und viel Kraft im Angriff", analysiert der Belgier seinen Gegner. "Wir müssen eher französisch spielen und mit Block und Abwehr überzeugen, wenn wir in Paris gewinnen wollen." Und gewinnen möchte Heynen, zumindest aber einen Punkt aus der französischen Hauptstadt entführen. "Wir fahren da hin, um etwas mitzunehmen", sagt er. "Das ist unser Ziel, darauf arbeiten wir hin."

Das Spiel gegen Paris ist der Auftakt für die Häfler in ihrer Gruppe C, in der noch Arkas Izmir und Zenit Kazan warten. Zwölf Mannschaften aus fünf Gruppen ziehen direkt in die Playoff-Phase ein. Möglichst Zweiter zu werden ist also das erklärte Ziel und Paris ist dazu der erste Meilenstein. Die Häfler Fans können ihre Mannschaft dabei aus der Ferne unterstützen. In der VIP-Lounge der ZF Arena bietet der Club ein Public Viewing an. Spielbeginn ist 20:30 Uhr, die Tore öffnen um 19:30 Uhr.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner