volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Häfler Stützpunkteam reist zum Sachsen-Trio

2. Bundesligen: Häfler Stützpunkteam reist zum Sachsen-Trio

01.12.2016 • 2. Bundesligen • Autor: Gunthild Schulte-Hoppe 183 Ansichten

Friedrichshafen - Die Volley YoungStars gehen am Wochenende gleich dreimal ans Netz. Am Freitag in Dresden, am Samstag in Delitzsch und am Sonntag in Leipzig. "Nicht siegen ist wichtig, sondern dabei sein und gewinnen!" Diesen Spruch hat sich Stützpunkttrainer Adrian Pfleghar an seine Pinwand im Büro gehängt. Besser lässt sich das Motto der Stützpunktmannschaft in Friedrichshafen kaum auf den Punkt bringen.

"In der zweiten Liga zu spielen und merken, dass man jede Woche besser wird - das ist der Gewinn", sagt Adrian Pfleghar. Dabei spiele nicht so sehr das Spielergebnis wie die Verbesserung der Spieltechnik die entscheidende Rolle.

Beispiele hat der Trainer ebenfalls parat: Wenn die Jungs es in der Annahme schaffen, die Bälle mit einer gewissen Qualität nach vorne ans Netz zu bringen. Oder wenn die Angreifer merken, dass sie variabel angreifen und sich gegen den Block durchsetzen können. "In unserem Fall ist der individuelle Fortschritt der Gewinn", fasst es Pfleghar zusammen.

Am Wochenende haben die Volley YoungStars gleich drei Gelegenheiten, ihr Können unter Beweis zu stellen. Am Freitag, 2. Dezember, werden sie um 20 Uhr in Dresden vom dortigen VC erwartet. Jenes Team, dem man erst vor wenigen Tagen fast einen Punkt abgeluchst hätte.

"Wir haben an unserem ersten Punkt geschnuppert und sind motiviert, die ersten Zähler zu holen", gibt Pfleghar die Marschrichtung aus. Das Hin- und Rückspiel innerhalb einer Woche ausgetragen werden, hat folgenden Grund: Die Spiele des Stützpunktteams werden so gelegt, dass alle Mannschaften möglichst wenig Zusatzaufwand mit dem zusätzlichen Team in der Liga haben. Das ist auch der Grund für das Dreier-Wochenende.

Am Samstag, 3. Dezember, ebenfalls um 16 Uhr werden die Häfler dann in Delitzsch erwartet. Das Team aus der Partnerstadt liegt wie schon in den vergangenen Jahren im oberen Tabellenviertel. Dort wäre der L.E. Leipzig auch gerne. Bisher reicht es für Leipzig jedoch nur für den vorletzten Platz. Mit einem Sieg könnten die YoungStars am Sonntag, 4. Dezember, ab 16 Uhr, den Vier-Punkte-Abstand verringern.

Folgende Spieler machen sich am Freitagmorgen auf die Reise nach Sachsen: Für die YoungStars spielen: Mario Schmidgall, Nicolas Hornikel, Max von Berg, Johannes Lelle, Marian Epple, Julian Hondmann, Leon Zimmermann, Felix Roos, Linus Engelmann, Julian Weisigk und Alex Spintzyk. Trainer: Adrian Pfleghar, Co-Trainer Florian Mack.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner