volleyballer.de - Das Volleyball Portal

SG Rodheim verliert Spitzenspiel

Dritte Liga: SG Rodheim verliert Spitzenspiel

29.11.2016 • Dritte Liga • Autor: Marcel Kopperschmidt 156 Ansichten

Rodheim präsentierte sich im ersten Satz, nach kurzen Anlaufschwierigkeiten, deutlich stabiler, als noch eine Woche zu vor in Waldgirmes. Zuspieler Andreas Zander, konnte seine Angreifer meist nach Belieben einsetzen. Gerade den Mittelblockern Flott und Brömmeling gelang immer wieder der erfolgreiche Abschluss für die SG. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Mimmenhausen agierte erwartungsgemäß stark über die Diagonalposition, in Form von Ausnahmespieler Christian Pampel .

Seine Klasse sorgte letzten Endes für den Unterschied. Sowohl im Angriff als auch im Aufschlag überlistete der Ex-Nationalspieler Rodheims Defensive zu oft mit beeindruckender Leichtigkeit. Knapp aber durchaus verdient sicherte Pampel seinem Team den ersten Durchgang.

Im zweiten Satz schickte Spiller, erstmals in dieser Saison, mit Wacker und Stodtmeister beide Daigonalangreifer auf das Feld. Stodtmeister übernahm hier überraschend die Annahmeposition von Breitenfelder. Rodheims Akteure benötigten je doch zu lange um sich auf die ungewohnte Formation einzustellen. Schnell gerieten die Hessen ins Hintertreffen. Mit 12:25 überrollte Mimmenhausen die SGR.

In der Satzpause ordneten die Hausherren ihre Startaufstellung und präsentierten sich in der Folge konzentriert und clever. Die funktionierenden Elemente aus dem ersten Satz wurden wieder aufgegriffen, der Gegner immer öfter zu Fehlern gezwungen. Die Zuschauer sahen zu diesem Zeitpunkt die vielleicht stärkste Rodheimer Saisonleistung und bejubelten den, 25 zu 19, Satzgewinn.

Auch im vierten Satz startete das Team um Kapitän Voeske beeindruckend stark. Die schnell erspielte Führung baute Rodheim, während einer Aufschlagserie von Wacker, zwischenzeitlich auf 5 Punkte aus. Selbst Pampel konnte zu dieser Zeit nicht für eine Entlastung seiner Mannschaft sorgen. Zu aufmerksam agierte die SG im Block-/ Abwehrverhalten. Zu flexibel der Spielaufbau von Zander. Beim Stand von 8:12 aus Sicht der Gäste, packt sich Mimmenhausens Streibel den Ball zum Aufschlag. Mit starkem Service bringt er sein Team zurück. Der TSV kommt auf einen Zähler heran. Christian Pampel findet mit seiner Klasse wieder die nötigen Mittel um erfolgreich zu punkten. Auf der anderen Seite setzen Rodheims Spieler eigene Angriffschancen ins Aus, oder platzieren die Bälle im starken gegnerischen Block. Mimmenhausen marschiert plötzlich vorne weg und die SG lässt sich das Zepter aus der Hand reißen. Ist plötzlich nur noch Zuschauer und bekommt in der Folge keinen Zugriff mehr auf das Spielgeschehen. Mit 25:18 haben die Hausherren das Nachsehen.

"Der TSV hat hier sicherlich verdient gewonnen. Dennoch war heute zumindest ein Punkt für uns drin" so, etwas enttäuscht, Levi Flott nach seiner bisher stärksten Saisonleistung.
Hätte...! Wäre...!Wenn...! Rodheim konnte zwar erneut zeigen, dass man zu Recht in der Dritten Liga aufschlägt, ließ sich aber wiederholt in den entscheidenden Momenten die Butter vom Brot nehmen. Mit der enormen Erfahrung dieser Mannschaft sollte sich dies zukünftig verhindern lassen, will man langfristig mit dem Thema Abstieg nichts zu tun haben. Die Konkurrenz rückt näher an den aktuellen vierten Platz heran, welchen es in zwei Wochen in Friedrichshafen weiterhin zu verteidigen gilt

Rodheim:
Breitenfelder, Brömmeling, Flott, Grimm, Lingenau, Milling, Sachs, Schuld, Stodtmeister, Voeske, Wacker, Zander, Trainer: Torsten Spiller

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner