volleyballer.de - Das Volleyball Portal

SSC Karlsruhe will Wiedergutmachung gegen Friedrichshafen

Bundesligen: SSC Karlsruhe will Wiedergutmachung gegen Friedrichshafen

24.11.2016 • Bundesligen • Autor: Philipp Schätzle 165 Ansichten

Am kommenden Samstag um 20 Uhr empfängt der SSC Karlsruhe den VfB Friedrichshafen. Im Gegensatz zum DVV-Pokal Achtelfinale, handelt es sich hierbei allerdings um die Reserve Mannschaft der Profis.

Nach der knappen Tie-Break Niederlage vergangenes Wochenende im Mimmenhausen, wohlgemerkt die erste Niederliga im LIgabetrieb seit Dezember 2015, will sich das Team aus der Waldstadt wieder von seiner besten Seite zeigen. "Der Punkt gegen Mimmenhausen war im Nachhinein sehr wichtig, wir haben gerade im vierten Satz Moral bewiesen. Natürlich brennen wir jetzt vor unserem Heimpublikum auf Wiedergutmachung", so Libero Benjamin Dollhofer.

Die aktuelle Tabellensituation rückt den Gast vom Bodensee ins falsche Licht. Aufgrund einiger Versäumnisse im Vorhinein der Saison ist der VfB mit Minus Sechs Punkten in die Saison gestartet und steht nun mit vier Siegen und zwei Niederlagen auf dem fünften Tabellenplatz. Addiert man die fehlenden Punkte hinzu, ist der VfB Zweiter und direkter Verfolger des SSC. Dies entspricht auch dem Leistungsniveau der Mannschaft. Insbesondere Jonas Hofmann und Marc Moosherr, jeweils mit Erst- beziehungsweise Zweitligaerfahrung, sind Säulen des Teams und überzeugen vor allem durch ihre Athletik. Ergänzt durch einige Routiniers werden es die Häfler versuchen den Gastgebern so schwer wie möglich zu machen.

Im Lager der Karlsruher versucht man die Woche über die Weichen zu stellen, um die weiße Heimweste in der Otto-Hahn-Hölle zu verteidigen. Personell hat Trainer Ronconi die Qual der Wahl, alle Spieler sind topfit und wollen Einsatzzeiten um sich beweisen zu können. "Wichtig wird hauptsächlich die Atmosphäre auf dem Feld sein. Vergangene Woche haben wir teilweise nicht genug Aggressivität aufgebracht. Wenn wir es schaffen in unseren Rhythmus reinzukommen und die Disziplin aufrecht zu erhalten, hat es jeder Gegner schwer gegen uns", so Zuspieler Fabian Schmidt. Man darf also gespannt sein, wie sich das Team zuhause präsentieren wird.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner