volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Volleyball-Team Hamburg mit neuer Spielerin gegen den RC Sorpesee

2. Bundesligen: Volleyball-Team Hamburg mit neuer Spielerin gegen den RC Sorpesee

17.11.2016 • 2. Bundesligen • Autor: Stephan Lehmann 259 Ansichten

Am Sonntag, 20. November um 16 Uhr empfängt das Volleyball-Team Hamburg den noch sieglosen Tabellenletzten RC Sorpesee. Nach dem hart erkämpften 3-2 Sieg gegen die Skurios Volleys Borken, will das Team um Cheftrainer Ali Hobst an diesem Wochenende unbedingt nachlegen und die drei Punkte in Hamburg behalten.

Volleyball-Team Hamburg mit neuer Spielerin gegen den RC Sorpesee - Foto: Juliane Köhler / Agentur Freitag

Foto: Juliane Köhler / Agentur Freitag

Ali Hobst: "Wir lassen uns von dieser Momentaufnahme der Tabelle nicht blenden. Wir waren letzte Woche in einer ähnlichen Situation und Sorpesee ist mit Sicherheit besser als der Tabellenstand momentan aussagt. Für uns ist aber eigentlich egal, welcher Gegner kommt. Wir tun weiterhin gut daran, nur auf uns zu schauen und versuchen dem Gegner unser Spiel aufzuzwingen. Wenn wir nicht funktionieren, dann kann es auch gegen Sorpesee eng werden."
Wenn alles klappt, wird am Sonntag mit Juliane Köhler auch eine neue Spielerin im Kader des Volleyball-Team Hamburg stehen. Köhler ist eine ehemalige Juniorennationalspielerin und spielte in der letzten Saison noch für den Ligakonkurrenten VCO Schwerin. Eigentlich wollte sie sich nach der letzten Saison, auf ihr in diesem Jahr neu aufgenommenes Studium in Hamburg konzentrieren, doch schon nach wenigen Monaten fehlte ihr der Volleyballsport. Daher fragte sie beim VT Hamburg an, ob sie mit der Mannschaft trainieren könnte. Für VTH-Trainer Ali Hobst war Köhler sofort ein willkommener Trainingsgast, den er in den letzten Wochen in den Trainingseinheiten intensiv beobachten konnte und der nun auch für diese Saison fest verpflichtet wurde.

Hobst: "Wir haben uns entschlossen Juliane zu verpflichten, da sie für uns eine Investition in die Zukunft ist. Wir hoffen, dass wir ihr vorhandenes Potential gewinnbringend für uns weiterentwickeln können. Dazu wollten wir den Kader in der Qualität noch breiter aufstellen und als Universalspielerin kann Sie uns auf vielen Positionen helfen. Dazu haben wir uns einvernehmlich von Laura Blömer getrennt. Laura steht uns auf Grund ihres Studiums ab sofort nicht mehr zur Verfügung".

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner