volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Duell der Gegensätze

Bundesligen: Duell der Gegensätze

12.11.2016 • Bundesligen • Autor: Christof Bernier 421 Ansichten

Die 160.000-Einwohner-Stadt Solingen gegen die Millionen-Metropole Berlin, der Bundesliga-Aufsteiger gegen die Triple-Sieger der letzten Saison: Wenn am Sonntag (13. Nov um 16.00 Uhr) die Solingen Volleys in der Max-Schmeling-Halle zu Gast sind, duellieren sich zwei Mannschaften, deren Voraussetzungen bei ihrem ersten Aufeinandertreffen kaum unterschiedlicher sein könnten.

Duell der Gegensätze - Foto: Eckhard Herfet

Foto: Eckhard Herfet

Der niederländische Coach der Solingen Volleys, Arno van Solkema, übernahm die Mannschaft im Sommer vom Aufstiegstrainer Bernd Werscheck und setzt bei der "Mission Klassenerhalt" auf einige neue Gesichter: So stehen Oskar Klingner, Christoph Marks und Ziga Zupang aus Slowenien seit dieser Saison für den Neuling auf dem Parkett. Der erfahrene Huib den Boer, Landsmann von Trainer Solkema, führt die Zuspiel-Regie und Oliver Gies fungiert wie schon in der letzten Spielzeit als Kapitän der Solinger.

Die "Klingenstädter" legten in ihrer ersten Bundesliga-Saison jedoch einen klassischen Fehlstart hin. Auf drei verlorene Auswärtspartien folgte am vergangenen Wochenende gegen die United Volleys Rhein-Main der erste Auftritt im heimischen Hexenkessel "Wittkulle", bei dem der Aufsteiger von den Gästen aus Frankfurt ziemlich deutlich seine Grenzen aufgezeigt bekam (0:3). Auch im DVV-Pokal scheiterten die Solingen Volleys bereits früh in einem hart umkämpften Fünf-Satz-Krimi am Zweitligisten Tecklenburger Land Volleys.

Während die Gäste aktuell die "Rote Laterne" der Bundesliga-Tabelle tragen, rangieren die BR Volleys ohne Satzverlust auf der Spitzenposition. Nichtsdestotrotz müssen die Hauptstädter die Konzentration auch nach dem deutlichen Sieg am Donnerstag im DVV-Pokal-Viertelfinale gegen die SVG Lüneburg hochhalten. Coach Roberto Serniotti warnt seine Männer davor, den Neuling auf die leichte Schulter zu nehmen: "Wir treffen am Sonntag auf einen komplett unbekannten Gegner. Deshalb ist es wichtig, uns akribisch auf dieses Match vorzubereiten. Die Solinger blieben bisher gute Ergebnisse schuldig, trotzdem haben sie sich nicht umsonst sportlich für die erste Liga qualifiziert. Wir müssen den Kontrahenten und das Spiel definitiv ernst nehmen." Der Italiener ist aber zufrieden mit der Einstellung, die seine Profis in den letzten Wochen an den Tag legten: "Mein Team belohnt sich derzeit für die guten Trainingsleistungen. Jetzt ist es wichtig, unseren Rhythmus beizubehalten und uns stetig weiterzuentwickeln. Wir wollen unserem Heimpublikum am Sonntag ein gutes Spiel zeigen und bestenfalls den nächsten Erfolg feiern."

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner