volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Thüringen-Derby in der "Wolfsgrube"

Bundesligen: Thüringen-Derby in der "Wolfsgrube"

04.11.2016 • Bundesligen • Autor: Tim Berks 421 Ansichten

Wer hätte vor gut einem halben Jahr wirklich daran geglaubt, dass es am kommenden Samstag nun doch zum erneuten "Thüringen-Derby" und zum dritten, direkten Aufeinandertreffen in der 1. Volleyball-Damen-Bundesliga kommen würde? Selbst im Volleyball-Magazin wurde im Frühjahr von einer "Wachablösung in Thüringen" tituliert, als die Erfurter Damen den erneuten Bundesligaaufstieg als Vizemeister der Staffel Süd anvisierten und die Suhler Damen sportlich erstmals nach 13 Jahren ununterbrochener Erstligazugehörigkeit, auf dem Abstiegsplatz standen.

Thüringen-Derby in der "Wolfsgrube" - Foto: Tim Berks

Foto: Tim Berks


Doch in Suhl konnte der neue VfB-Vereinsvorstand zusammen mit einigen unermüdlichen Helfern, einer neuen Spielbetriebs GmbH sowie den treuesten Sponsoren das Grundgerüst für einen Verbleib im Volleyball-Oberhaus schaffen.

Und so können sich alle Volleyballfans nun auf das dritte "Thüringen-Derby" innerhalb der letzten 14 Jahre Damen-Bundesliga freuen. Im Duell des gastgebenden VfB 91 Suhl gegen den Aufsteiger Schwarz-Weiß Erfurt, trifft der derzeitige Tabellen-8. auf den Tabellen-4., wobei beide Teams bereits ihre Heimspiele gegen den VCO Berlin absolvierten - nur mit unterschiedlichem Erfolg. Auch die Duelle gegen Ligakonkurrent Aachen brachten unterschiedliche Erkenntnisse und Punktausbeuten. Wobei Erfurt mit dem 3:1-Auswärtssieg für eine große Überraschung sorgte und damit auch auf Grund der längeren Saisonvorbereitung zum gegenwärtigen Zeitpunkt in einer leichten Favoritenrolle stecken dürfte.

Für die Schützlinge vom Suhler Trainer Han Abbing, für den die vielen Erfolge mit dem VfB in der Vergangenheit liegen und somit im schnelllebigen Tagesgeschäft nur wenig Unterstützung geben, hoffen die dynamischen Fans auf einen weiteren Anstieg der Formkurve. Schließlich ging man in bisher allen Bundesliga-Duellen mit dem Team aus der Landeshauptstadt als Sieger hervor. So dürfte auch diesmal in der stimmungsvollen "Wolfsgrube" wohl letztendlich das bessere Nervenkostüm mit entscheidend sein.

"Für Spannung und einen unterhaltsamen Volleyball-Abend ist also alles angerichtet", so Geschäftsführer Heiko Koch. Spielstart: 18:00 Uhr

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner