volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Volleyball-Team Hamburg reist zum Auswärtsspiel nach Köln

2. Bundesligen: Volleyball-Team Hamburg reist zum Auswärtsspiel nach Köln

03.11.2016 • 2. Bundesligen • Autor: Stephan Lehmann 331 Ansichten

Erst vor knapp einem Monat reiste das Volleyball-Team Hamburg zum Pokalspiel nach Köln und konnte das dort mit 3-1 gewinnen. Die Mannschaft von Trainer Ali Hobst hat also gute Erinnerungen an den Gegner und will auch am Sonntag, 06. November um 16 Uhr wieder ans Leistungslimit gehen, um den Erfolg dort zu wiederholen.

Volleyball-Team Hamburg reist zum Auswärtsspiel nach Köln - Foto: VTH/Lehmann

Foto: VTH/Lehmann

Für Hobst, der beim Pokalspiel noch nicht im Amt war, haben die Kölnerinnen einen sehr ausgeglichenen und eingespielten Kader, was man nicht nur auf dem Platz, sondern auch beim Zusammenspiel zwischen Trainer und Mannschaft sieht. "Köln ist letztes Jahr Fünfter geworden und auch in dieser Saison wieder gut gestartet. Mit Blick auf die Tabelle sind die Rollen eigentlich klar verteilt. Man versucht uns, besonders bei Auswärtsspielen, immer die Favoritenrolle zuzuschieben. Das ist OK, damit können wir umgehen, auch wenn ich sagen muss, dass wir nicht mit dem kompletten Erstligakader in die Zweite Liga gegangen sind. Wir haben vier Spielerinnen, die letzte Saison in der ersten Liga gespielt haben, dennoch wurde unser Kader komplett neu zusammengestellt und muss sich erst noch finden. Da sind die Mannschaften die oben in der Tabelle stehen uns gegenüber einfach im Vorteil."

Mit der letzten Trainingswoche zeigt Trainer Hobst zufrieden: "Das Zusammenspiel zwischen Mannschaft und Trainerteam funktioniert immer besser, aber wir müssen natürlich immer noch an der Spielidee und der Spielphilosophie arbeiten."

Die Kölnerinnen haben bisher nur eines von sechs Spielen in dieser Saison verloren und selbst bei der Niederlage in Borken nach fünf Sätzen noch einen Punkt mitgenommen. Für das Volleyball-Team Hamburg also keine leichte Aufgabe den Pokaltriumph zu wiederholen.

Insgesamt blickt der VTH-Trainer aber mit einer gewissen Vorfreude auf das Spiel am Sonntag und hofft, dass seine Mannschaft zeigt, was in ihr steckt und sich am Ende auch mal für die, in vielen Phasen der vorangegangenen Spiele, schon gezeigten Leistungen auch mal belohnen kann.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner