volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Volleyball-Team Hamburg verliert gegen Leverkusen

Bundesligen: Volleyball-Team Hamburg verliert gegen Leverkusen

30.10.2016 • Bundesligen • Autor: Stephan Lehmann 260 Ansichten

"Treten wir spielerisch und mannschaftlich noch geschlossener auf, als bei den letzten beiden Spielen und sind zielgerichteter in den Abschlüssen, bin ich sehr zuversichtlich, das sich dann der Erfolg in Punkten darstellen lässt", sagte VT Hamburg Cheftrainer Ali Hobst vor dem Spiel.

Volleyball-Team Hamburg verliert gegen Leverkusen - Foto: VTH/Lehmann

Foto: VTH/Lehmann

Nur Ansatzweise konnte das Volleyball-Team Hamburg die Vorgaben des Trainers umsetzen. Bayer Leverkusen musste zwar den ersten Satz in dieser Saison abgeben, gewann das Spiel dennoch mit 3-1 (21-25, 18-25, 25-16, 21-25) und nahmen die drei Punkte mit ins Rheinland.

Besonders in den ersten beiden Sätzen war zu sehen, was der Trainer mit seinen Worten meinte. Beide Sätze ähnelten sich vom Ablauf: Bis zur ersten technischen Auszeit spielten die Hamburgerinnen konzentriert und waren mit dem Vorjahresmeister aus Leverkusen auf Augenhöhe.
Bis zur zweiten technischen Auszeit erlaubten sich die Gastgeberinnen besonders in der Annahme zu viele Fehler und ermöglichten so den Leverkusenerinnen jeweils einen 6 Punkte Vorsprung. So gingen beide Sätze mit 25-21 und 25-18 an Bayer 04.

"In den ersten beiden Sätzen haben wir zu oft die Ordnung verloren und brauchten zu lange bzw. viele Versuche den Punkt zu machen! Wir haben es Leverkusen in dieser Phase des Spiels schlichtweg zu leicht gemacht."

Im dritten Satz waren die Hamburgerinnen endlich im Spiel. Die von Hobst vor dem Spiel geforderte "Gier nach Punkten" wurde von seinen Spielerinnen umgesetzt. Die Leverkusenerinnen hatten nun nicht mehr auf jeden Angriff eine Antwort parat und verloren erstmals in dieser Saison einen Satz (25-16).

"Im dritten Satz haben die Mädels gesehen was möglich ist, wenn wir aufmerksam und konzentriert unsere neue Struktur bedingungslos umsetzen! Nebenbei haben wir auch besser Aufgeschlagen als in den ersten beiden Sätzen."
Auch zu Beginn des vierten Satzes war das Volleyball-Team Hamburg die bessere Mannschaft und führte schnell mit 8-2. Doch dann griffen die Änderungen von Gäste-Trainer Zhong Yu Zhou und die Leverkusenerinnen konnten nur kurze Zeit später mit 14-13 erstmals in Führung gehen. Im Anschluss war die Sicherheit im Spiel wieder da und die Gäste gewannen den Satz mit 25-21.
"Am Anfang kam das Gefühl auf, dass der Knoten endlich geplatzt ist und das Resultat war eine 8-2 Führung. Aber eine Aufschlagrotation hat gereicht, um diesen Vorsprung zu egalisieren. Bis Mitte des Satzes war es ein Spiel auf Augenhöhe, aber dann ist Leverkusen davongezogen. Trotz leidenschaftlicher Bemühungen haben wir es nicht geschafft den Satz- und Matchgewinn des amtierenden Zweitligameisters zu verhindern. Trotz der Niederlage bleibe dabei: Ich habe wieder gute Ansätze und auch längere gute Phasen in unserem Spiel gesehen. Wir gehen weiter Schritt für Schritt voran."

Auf Hamburger Seite wurde Saskia Radzuweit als beste Spielerin ausgezeichnet, bei den Gästen wurde Sarah Wolnizki zur besten Spielerin gewählt.

Nach drei schweren Spielen in 8 Tagen hat Trainer Ali Hobst nun bis zum 6. November Zeit, um mit seiner Mannschaft zu arbeiten, ehe es zum Auswärtsspiel zum Tabellenzweiten nach Köln geht.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner