volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Heimspielauftakt der SGR geglückt

Dritte Liga: Heimspielauftakt der SGR geglückt

24.10.2016 • Dritte Liga • Autor: Marcel Kopperschmidt 432 Ansichten

72 Minuten Spielzeit, 149 Ballwechsel, 3 Sätze Spannung, tolle Stimmung und 3 wichtige Punkte für Rodheims Volleyballer, konnten Sportbegeisterte am vergangenen Samstag im Sportzentrum der SG Rodheim erleben.

Das Spielgeschehen des 1. Satzes ist schnell zusammengefasst. Rodheims Trainer Spiller, musste nur auf Robert Stodtmeister verzichten. Er startete mit ähnlicher Aufstellung wie vergangene Woche, schickte lediglich Schuld für Flott auf das Parkett. Gleich zu Beginn des ersten Satzes konnten die taktischen Vorgaben des Trainers gut umgesetzt werden. Sinzigs Angreifer sollten den Großteil der Rodheimer Aufschläge annehmen. Der bekanntlich stark agierende Libero, Comes, wurde dadurch weitestgehend aus dem Spiel genommen. Die Gäste begannen daher wacklig und konnte nur wenig Druck im Angriff ausüben. Auch wurden die bekannten "Zweiten Bälle", des für gewöhnlich offensiv agierenden Zuspielers, Matthias Michno, aufmerksam entschärft.

Rodheim spielte, aus einer stabilen Annahme heraus, solide auf und lag zeitig hoch in Führung. Über die Zwischenstände 9:5 und 19:14 setzte Zuspieler Andreas Zander alle Angreifer nach Belieben in Szene. Mit
25:16 ging der 1. Satz verdient an die Hausherren.

Der 2. Satz beginnt mit einer ähnlich souveränen Vorstellung der Wetterauer. Beim Stande von 3:8 gelang es Sinzig zum ersten Mal über eine längere Distanz auf Augenhöhe zu agieren und zwang die Rodheimer bei 8:7 zur Auszeit. In der Folge entwickelte sich ein spannendes Kopf an Kopf Rennen. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen.
Rodheim agierte zwischenzeitlich taktisch mit Doppelwechseln, um in jeder Rotation drei Angreifer am Netz zu haben. Milling für Wacker, Breitenfelder für Zander. Bei 23:22 für Rodheim das Ganze wieder zurück.
Auffallend stark in dieser Phase, Rodheims Libero Thomas Lingenau. Doch trotz seiner starken Abwehraktionen fiel die Entscheidung erst in der Satzverlängerung. Beide Teams wehrten mehrfach gegnerische Satzbälle ab.
Bei 30:29 ein starker Aufschlag vom eingewechselten Youngstar Levi Flott. Sinzig wackelte in der Annahme. Den dadurch leicht zu durchschauenden Angriff der Gäste blockte Schuld zum 31:29 Satzgewinn ab.

Nach dem erneuten Seitenwechsel zeigte sich den Zuschauern ein ähnlich spannender Spielverlauf. Ab der Satzmitte mit leichten Vorteilen für Rodheim. Bedingt durch die nun fehlerfrei agierenden Außenangreifer, Voeske und Sachs. Auch Diagonalspieler Wacker ließ in dieser Phase nichts anbrennen. Trotz der zwischenzeitlichen 6 Punkte Führung der Rodheimer kämpft Sinzig weiter, verkürzte sogar auf 17:18. Rodheim agierte plötzlich schwach im Abschluss. Nach einer Auszeit der SG stabilisierte diese wieder das eigene Angriffsspiel und konnte bei 24:20 die ersten Matchbälle bejubeln. Drei ausgelassene Chancen später (!), verwandelte Moritz Sachs, Zanders Zuspiel, zum erlösenden 25:23 Endstand.

Letzten Endes ein verdienter Sieg für Rodheim. " Mein Team kann in den entscheidenden Situationen einfach extrem variabel agieren. Solange die Annahme steht! Aber wir müssen aufpassen, dass wir es zukünftig nicht verpassen uns diese Situationen vorher zu erarbeiten!" so Trainer Torsten Spiller in Hinblick auf das kommende Auswärtsspiel gegen die starke TUS Kriftel.

Kader SG Rodheim:

Breitenfelder, Brömmeling, Flott, Lingenau, Milling, Sachs, Schuld, Voeske, Wacker, Zander,

Trainer Torsten Spiller

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner