volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Splitter Volleyball Supercup 2016

Bundesligen: Splitter Volleyball Supercup 2016

14.10.2016 • Bundesligen • Autor: DVL 508 Ansichten

Am 16. Oktober geht es los! Die Volleyball Bundesliga beginnt die neue Saison mit dem Supercup. Den Anfang machen die Frauen: Der Dresdner SC trifft auf den Allianz MTV Stuttgart. Es folgt das "Giganten-Duell" der Männer: die BR Volleys stehen dem VfB Friedrichshafen gegenüber. Bevor die Teams in der Berliner Mercedes-Benz Arena aufeinandertreffen, haben wir noch ein paar interessante Fakten für Sie zusammengefasst.

Splitter Volleyball Supercup 2016 - Foto: Photo Wende

Myrthe Schoot, Sebastian Kühner und Jennifer Pettke freuen sich auf den Volleyball Supercup (Foto: Photo Wende)

Premiere

Noch nie hat in der Mercedes-Benz Arena Berlin ein Volleyballspiel stattgefunden. Am 16. Oktober hat die Zeit des Wartens ein Ende. Die Volleyball Bundesliga und 7Sports präsentieren den Volleyball Supercup 2016 in der Veranstaltungsarena, die sich in der Nähe der Berliner East Side Gallery befindet.

Letzte Chance

Die Zeit bis zum Volleyball Supercup wird immer knapper. Im Moment sind noch Tickets unter www.tickethall.de, www.ticketmaster.de, www.eventim.de, www.mercedes-benz-arena-berlin.de verfügbar. Aber am Sonntag gibt es dann nur noch die Möglichkeit, sich eine Eintrittskarte direkt vor Ort zu sichern. Für Kurzentschlossene wird die Tageskasse an der Mercedes-Benz Arena ab 10.00 Uhr geöffnet sein.

Most Valuable Player (MVP)

Das gab es in Deutschland im Volleyball-Sport noch nie: Die Most Valuable Player des Volleyball Supercups werden über eine App gewählt. Damit haben die Zuschauer der Live-Streams wie auch die Besucher in der Mercedes-Benz Arena die Möglichkeit, zu entscheiden, wer die wichtigste Spielerin oder der wichtigste Spieler des jeweiligen Teams ist. Die Volleyball Supercup App wird ab Samstag in den gängigen App-Stores zum Download zur Verfügung stehen.

Videobeweis

Noch eine Premiere im Kampf um einen deutschen Volleyball-Titel: Es wird eine Video Challenge geben. In den Supercupspielen haben die Trainer die Möglichkeit, Videobeweise (zweimal pro Satz; wenn zu Recht, bleibt die Anzahl bestehen) anzufordern. Dieser Service der polnischen Firma TDS wird international bereits seit mehreren Jahren erfolgreich eingesetzt.

TV-Bilder

Die öffentlich-rechtlichen Sender werden ausführlich vom Volleyball Supercup berichten. Der MDR zeigt das Spiel Dresdner SC vs. Allianz MTV Stuttgart ab 13.00 Uhr im Live-Stream (www.mdr.de/sport). Der Rundfunk Berlin-Brandenburg plant den Start seines Live-Streams (www.rbb-online.de/rbbsportplatz/themen/volleyball-supercup.html) ab 15.25 Uhr. Hier wird das Spiel BR Volleys vs. VfB Friedrichshafen zu sehen sein. Später sind dann TV-Berichte in der ZDF SPORTreportage, MDR Sport im Osten extra, der ARD Sportschau, in der Landesschau AKTUELL vom SWR Fernsehen und im rbb Sportplatz zu sehen. Darüber hinaus haben sich Teams vom SAT.1 Frühstücksfernsehen und ProSiebenMAXX angekündigt. Außerdem wird es im Nachgang beim Online-Sender Sportdeutschland.TV Eindrücke vom Volleyball Supercup geben.

Vermarktung und Medienpartner

Der Volleyball Supercup ist aus Vermarktungssicht ein voller Erfolg. Dafür sorgen Partner wie die Allianz Deutschland, Berlin Recycling, Cosy Wasch, FlixBus und das Estrel Berlin. Die Berliner Morgenpost und der Radiosender ENERGY BERLIN agieren als offizielle Medienpartner des Volleyball Supercups 2016.

errea

Die Schiedsrichter, Ballkinder und das Orga-Team des Volleyball Supercups 2016 werden sich am Sonntag in der Kleidung des italienischen Sportartikelherstellers errea präsentieren.

SOS-Kinderdorf

Die Volleyball Bundesliga freut sich, am Sonntag etwa 50 Kinder aus deutschen SOS-Kinderdorfeinrichtungen beim Volleyball Supercup begrüßen zu dürfen. Diese werden hinter die Kulissen des Sport-Spektakels schauen und zum Beispiel als Einlaufkinder agieren. Die Aktion wurde von der Initiative "Wir stärken Kinder" organisiert. Diese ermöglicht Kindern aus deutschen SOS-Kinderdorfeinrichtungen, gemeinsam mit Profisportlern Sport zu treiben. So können sie von den Besten ihres Fachs lernen, was Teamgeist, Motivation und Begeisterung bedeuten. Ideengeber und Unterstützer der Initiative ist 7Sports, die Sportbusiness-Marke der ProSiebenSat.1 Group.

Stars und Sternchen

Während des Supercups soll bei den Zuschauern natürlich echte Partystimmung aufkommen. Dafür wollen unter anderem Nicole Cross, Tom Beck und die Popband Marquess mit ihren Auftritten sorgen. Auch darüber hinaus gibt es das eine oder andere bekannte Gesicht in der Mercedes-Benz Arena zu sehen. So wird zum Beispiel der bekannte SAT.1-Mann Matthias Killing einen Großteil der Veranstaltung moderieren. Unterstützt wird er dabei von Hallensprecher Daniel Schmidt. Nicht vergessen werden sollten die Teammanager der Volleyball Bundesliga. Auch sie wollen die Premiere in der Mercedes-Benz Arena nicht verpassen.

Supercup

Der Supercup-Pokal kommt aus der berühmten Pokalschmiede Koch & Bergfeld Corpus. Das Bremer Traditions-Unternehmen fertigte beispielsweise die Champions League Trophäe, die Fußball-Meisterschale und den DFB-Pokal. Der Supercup ist 45 Zentimeter groß und hat einen Durchmesser von 24 Zentimetern. Er wiegt 3.650 Gramm. Natürlich ist auf ihm das neue Supercup-Logo zu sehen.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner