volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Die deutschen Stars im Ausland

DVV: Die deutschen Stars im Ausland

13.10.2016 • DVV • Autor: DVV 432 Ansichten

Es hat sich einiges getan auf dem Transfermarkt, deutsche Spielerinnen und Spieler sind im Ausland weiter sehr begehrt. Über 20 deutsche Spielerinnen und Spieler in der Saison 2016/17 in den ausländischen Top-Ligen im Einsatz. In unregelmäßigen Abständen wollen wir über sie berichten.

Italien

Einst war Italien das Land, in dem die meisten Deutschen abseits der Heimat aktiv sind. Die Zeiten sind vorbei, 2016/17 geht lediglich ein Männer-Trio auf Punktejagd: Denys Kaliberda (Civitanova) erwischte dabei einen hervorragenden Start und ist nach zwei 3:0-Siegen Tabellenführer. Christian Fromm und Simon Hirsch (Monza) kassierten im ersten Saisonspiel gegen Kumpel "Kalli" eine derbe 0:3-Niederlage, holten sich aber am zweiten Spieltag den ersten Sieg. 29 der 53 selbst erzielten Punkte gingen dabei auf das Konto der beiden DVV-Nationalspieler.

Christian Fromm , Simon Hirsch (Volley Monza)
Denis Kaliberda (Cucine Lube Civitanova)

China/Japan

Ganz weit fern der Heimat schmettern und blocken in dieser Saison Georg Grozer (Shanghai/CHN) und Christiane Fürst (Airybees/JPN). Grozer hat ein erstes Turnier (Asien Cup) in China gespielt und belegte mit seinem Verein Platz vier. Acht Spiele in neun Tagen zeugen von einem sehr strammen Programm, im Spiel um Platz drei reichte eine 13:11-Führung nicht, weil die Annahmen in Serie versprangen. Die chinesische Meisterschaft beginnt im November, dann geht Shanghai mit Grozer und dem Italiener Savani die Titelverteidigung an.

Georg Grozer (Fudan University Shanghai)
Christiane Fürst (Denso Airybees)

Polen

Ein DVV-Sextett ist im Nachbarland Polen aktiv, und die Vereine eines Männer-Trios sind gut gestartet: Lukas Kampa und Salvador Hidalgo (Wegiel) kommen prima miteinander klar, Hidalgo punktete schon 45 Mal in zwei Partien. Rzeszow, Verein von Jochen Schöps , ist auch mit zwei Siegen gestartet, der DVV-Kapitän kam nach seiner Schulterverletzung aber noch nicht zum Einsatz. "Der Schulter fehlt es noch etwas an Kraft und Explosivität. Aber es passt von der Reha", übermittelte Schöps. Marcus Böhme (Lubin) hat erst am 15. Oktober seine erste Partie, gleiches gilt für Heike Beier (Lodz) und Magdalena Gryka (Bielsko-Biala).

Jochen Schöps (Asseco Resovia Rzeszow)
Lukas Kampa , Salvador Hidalgo (Wegiel)
Marcus Böhme (Cuprum Lubin)
Magdalena Gryka (Bielsko-Biala)
Heike Beier (Budowlani Lodz)

Türkei/Griechenland

Gleich vier DVV-Spielerinnen und Spieler haben für die Saison 2016/17 im südöstlichen Europa unterschrieben. Mit Saskia Hippe (Piräus) und Jana-Franziska Poll (Athen) spielen erstmals deutsche Spielerinnen in der griechischen Liga, die am 22. Oktober beginnt. Bei einem Vorbereitungsturnier in Bursa/TUR wusste Hippe zu überzeugen und wurde als MVP ausgezeichnet ("Ich war wirklich beeindruckt von unserem Niveau, da ich gar nicht gedacht hätte, das wir so gut spielen können."), auch Poll glänzte mit Piräus in der Vor-Saison mit Erfolgen, es läuft alles auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen dieser beiden Teams hinaus. Hippe ist mit dem Start auf jeden Fall hoch zufrieden: "Es ist echt schön hier. Jeden Tag mit Sonnenstrahlen aufzuwachen und die freien Tage am Strand verbringen zu können, hat schon was. Das Niveau in Griechenland ist sicher nicht das Höchste. Wir hatten ein paar Testspiele, die wir alle super locker gewonnen haben. Ich denke, meine Mannschaft ist ziemlich stark." Maren Brinker (Trabzon) und Marcus Popp (Tokat) haben sich zwei türkischen Aufsteigern angeschlossen und starten am 22./23. Oktober in die Saison.

Marcus Popp (Belediye Plevne Tokat)
Maren Brinker (Idman Ocagi Trabzon)
Saskia Hippe (Olympiakos Piräus)
Jana-Franziska Poll (Panathinaikos Athen)

Frankreich

Am 20. Oktober beginnt für Philipp Collin (Tours) die Saison in Frankreich. Rekordmeister Tours hat das klare Ziel, den verlorenen Titel aus der Vorsaison wieder zu gewinnen. Björn Höhne hat nach seinem Engagement in Antwerpen in der vergangenen Saison erstmals in Frankreich angeheuert. In Rennes spielt er in der Pro B (2. Liga) und es gibt nur eine Aufgabe: "Der Aufstieg ist das einzige Ziel!" Start für dieses Unterfangen ist der 22. Oktober.
Mit Lena Möllers und Berit Kauffeldt (aus Baku/AZE) spielt ein DVV-Duo gemeinsam in Béziers und soll den Klub nach der Pole Position in der Normalrunde der vergangenen Saison erneut zu Höhenflügen verhelfen. Diese sollen aber in der entscheidenden Phase der Spielzeit aufrecht erhalten werden. Start ist ebenfalls am 22. Oktober.

Philipp Collin (Tours VB)
Björn Höhne (Rennes)
Lena Möllers , Berit Kauffeldt (Béziers Volley)

Russland

Mit Sebastian Schwarz (Kemerovo) spielt wieder ein deutscher Akteur in der starken russischen Liga. Nach zwei erfolgreichen Jahren in Danzig/POL wagte der Außenangreifer, der nach der gescheiterten Olympia-Qualifikation seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erklärt hatte, den Sprung nach Russland. Seine ersten Eindrücke nach einem gelungenen Start (3:1 gegen Krasnodar gewonnen, 3:1 gegen Dynamo Moskau gewonnen, 1:3 gegen Belgorod verloren) in der Liga und dem Pokal-Aus sind positiv: "Es passt hier! Die Leute sind nett und hilfsbereit, aber es sprechen nur ganz wenige Englisch, das macht die Verständigung schwierig. Die Liga scheint sehr stark zu sein, nach drei Spieltagen gibt es nur ein oder zwei ungeschlagene Teams. Die Spieler sind physisch sehr stark, und die Russen haben in der Breite unglaubliches Potenzial, es gibt wirklich sehr viele gute und talentierte Spieler."

Sebastian Schwarz (Kuzbass Kemerovo)

Tschechische Republik

Mit dem ersten Sieg wollen Mareike Hindriksen und Laura Emonts (geb. Weihenmair) in ihr jeweils erstes Auslands-Engagement starten. Mit dem tschechischen Serienmeister Prostejov geht es am 14. Oktober gegen Sternberk, es soll der erste Sieg auf dem Weg zur Titelverteidigung werden. Das letzte Testspiel wurde 3:1 gegen Ostrava gewonnen. Das DVV-Duo setzt somit die deutsche Tradition fort, denn in den Vorjahren waren mit Corina Ssuschke-Voig t, Saskia Hippe und zuletzt Kathleen Weiß andere deutsche Spielerinnen sehr erfolgreich in Prostejov.

Mareike Hindriksen, Laura Emonts (Agel Prostejov)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "DVV"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner