volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Hält Eltmanns Siegesserie gegen die Freiburger?

2. Bundesligen: Hält Eltmanns Siegesserie gegen die Freiburger?

13.10.2016 • 2. Bundesligen • Autor: Rolf Müller 348 Ansichten

Eltmann. Stolz kehrten Sebastian Richter und seine Mannen inklusive einem weiteren Dreier im Gepäck aus Grafing zurück, und wollen nun in eigener Halle erneut ein Glanzlicht gegen Freiburg setzen, denn Zeit zum Ausruhen bleibt nicht. In der darauffolgenden Woche steht umgehend die Fahrt nach Dresden an, bevor am Mittwoch, dem 26. Oktober das große Pokal-Match (Achtelfinale im DVV-Pokal) gegen die Bühler Bisons, Pokalfinalist des Jahres 2015, im Hangar ansteht.

Hält Eltmanns Siegesserie gegen die Freiburger? - Foto: VC Eltmann / Oshino Volleys Eltmann

Libero Thiago Welter kratzte viele Bälle von der Platte (Foto: VC Eltmann / Oshino Volleys Eltmann)

Im März hatten die Oshino Volleys nach dem knappen Tiebreak-Sieg im Hinspiel im Herbst gegen Freiburg Nägel mit Köpfen gemacht. Die Richter, Nürnberger, Engel und Co. feuerten aus allen Rohren, Libero Thiago Welter kratzte viele Bälle von der Platte, was ihm dann auch noch die MVP-Medaille bescherte.

In die jetzige Saison starteten die Freiburger ebenfalls mit zwei Siegen, mussten jedoch kürzlich bei der TGM Mainz-Gonsenheim eine schmerzliche 0:3-Niederlage einstecken. Eine der Ursachen dafür war der in Mainz geschwächte Block durch die Bänderverletzung von Mittelblockers Eric Dufour-Feronce, der durch Johannes Stemmann nicht voll kompensiert werden kann. Der langjährige Spielertrainer Wolfgang Beck, im Team als "Silberrücken" bezeichnet, coacht jetzt nur noch von der Linie aus und hält in seinen Äußerungen stets den Ball flach, da bis zur Niederlage in Mainz bei einigen Bundesligavereinen Freiburg als Geheimfavorit gehandelt wurde.

Doch die "Affenbande", wie sich die Freiburger selbst nennen, reist nicht nach Eltmann, um sich ihrem Schicksal zu ergeben. Man will beim Spitzenreiter dagegenhalten, zumal ein Neuzugang auf der Mittelblocker-Position im Gespräch ist.

Milan Maric ist jedoch Trainerfuchs genug, seine Jungs auf den zwar angeschlagenen, aber dennoch angriffsstarken Gegner einzustellen. Die Volleyball-Fans aus der kleinsten Bundesligastadt, nicht nur der Fan-Club Red Baron hoffen natürlich darauf, dass es sich zwischen Bamberg und Schweinfurt herumspricht, dass der begonnene Höhenflug der Eltmanner der zweiten Halbserie des Frühjahres nahtlos seine Fortsetzung gefunden hat.
Take Off!

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner