volleyballer.de - Das Volleyball Portal

TV Rottenburg- Generalprobe bestanden

Bundesligen: TV Rottenburg- Generalprobe bestanden

09.10.2016 • Bundesligen • Autor: Moritz Liss 222 Ansichten

Der TV Rottenburg hat seine Generalprobe für die Jubiläumssaison bestanden. 4:1 (25:23,25:17,25:22,25:23,23:25) besiegten die Schwaben den TV Ingersoll Bühl und freuen sich nun auf die anstehende Jubiläumssaison. 350 Zuschauer sahen den das Duell in der Paul Horn-Arena im neuen Glanz mit neuem Boden und neuen LED-Banden.

Von Satz 1 an agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe und ließen den Gegner punktemäßig kaum von der Leine. Die Gäste aus Bühl hatten anfangs die Nase leicht vorn und führten bis kurz vor der zweiten technischen Auszeit. Fred Nagel glich mit seinem zweiten Blockpunkt zum 16:16 aus. Ein weiterer Nagel-Block sorgte für den 22:22 Ausgleich und läutete den Satzgewinn des TVR ein: Moritz Karlitzek hämmerte den Ball in unnachahmlicher Manier zum 25:23 ins gegnerische Feld.

Die Überlegenheit der Gastgeber prägte auch den zweiten Satz: Über 2:0 und 4:2 sicherte sich der TVR die erste technische Auszeit (8:5). Fred Nagel und Co. sprühten vor Spielwitz und ließen nie einen Zweifel daran, dass sie auch diesen Satz gewinnen werden. Über 14:9 und 18:12 ging es in die Schlussphase, die Rottenburg mit dem 25:17 beendete.
Gewohntes Bild in Satz drei: Beide Mannschaften agierten engagiert, Rottenburg behielt das Glück auf seiner Seite. Ex TVR-Spieler Felix Orthmann durfte im dritten Satz auch noch ran: Allerdings mit wenig Wirkung. Die Schwaben ließen keine Zweifel daran, dass es am heutigen Tag nur einen Sieger geben konnte. Müller-Angstenbergs Spieler blieben im Flow und drückten dem Spiel ihren Stempel auf. 25:22 hieß es nach drei gespielten Sätzen.

Ein ausgeglichener vierter Durchgang endete mit harten Aufschlägen von Tim Grozer und dem 25:23 von Fred Nagel mit einem weiteren Block. 4:0 für den TVR und Balsam auf die Gemüter der Fans des TVR. Den letzten Durchgang holten sich die Bühler mit 23:25, als auf beiden Seiten sichtlich die Kräfte schwanden.

Philipp Jankowski war zufrieden mit der Leistung: "Es hat alles zusammengepasst heute bei uns. So ein Ergebnis haben wir gegen Bühl auch noch nicht geschafft, deswegen ist das sehr positiv zu bewerten. Wir haben jetzt noch zwei Wochen, wo wir hart arbeiten müssen und dann sehen wir in der Liga, wo wir stehen."

"Grundsätzlich bin ich mit der Leistung sehr zufrieden. Wir haben gut zusammengespielt und unsere Vorgaben gut umgesetzt. Ich denke wir haben jetzt noch zwei Wochen Zeit, in denen wir daran arbeiten können, in Topform in die Saison zu gehen", so Phillip Trenkler, der sich sehr gut in die Mannschaft integriert hat und optimistisch in die Zukunft blickt.

Die Spieler des zehnjährigen Bundesligisten erfreuten die Zuschauer und bewiesen pünktlich vor Saisonstart, dass sie wettkampffähig sein können. TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger ließ drei Sätze lang seine Starting-Six spielen. Seine Spieler dankten es ihm mit einer engagierten Leistung und tollen Ballwechseln. Was dieses Ergebnis wert ist, wird man in den Punktspielen der Bundesliga sehen. Das erste Duell führt den TVR am 22.10.16 um 19:30 Uhr zum VfB Friedrichshafen in die ZF-Arena.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner