volleyballer.de - Das Volleyball Portal

SCALA1: Mit drei "Neuen" nach Berlin

Dritte Liga: SCALA1: Mit drei "Neuen" nach Berlin

06.10.2016 • Dritte Liga • Autor: SCALA 1 231 Ansichten

Wenn die Drittliga-Volleyballerinnen des SC-Alstertal-Langenhorn am kommenden Samstag zu ihrem zweiten Auswärtsspiel beim amtierenden Meister SG Rotation Prenzlauer Berg fahren, sind drei Spielerinnen im Hamburger Kader noch recht unbekannt. Anna Lipatova, Lina Hollenbach und Svenja Hornung werden im Folgenden vorgestellt.

SCALA1: Mit drei "Neuen" nach Berlin - Foto: SCALA 1

Foto: SCALA 1

Lina Hollenbach

Aus Kiel kommend, bezeichnet sich die 26-jährige Lina Hollenbach als "echtes Nordlicht". Seit eineinhalb Jahren lebt sie in Hamburg und, da ein Studienplatz für Medizin bisher noch nicht greifbar war, machte sie eine Ausbildung zur Physiotherapeutin und arbeitet in der Praxis Reha Osterstraße. Sie fühlt sich wohl: "Ich konnte mir früher nicht vorstellen, in einer Großstadt zu wohnen, aber mittlerweile liebe ich Hamburg und möchte gerne erst einmal hier bleiben."

Erst mit 17 Jahren hat sie mit Volleyball angefangen, "viel zu spät", wie sie bedauernd anmerkt. Ihr Heimatverein war der TSV Kronshagen; es folgten Stationen über Münster und Aasee, auch wieder in Kiel beim Kieler TV und startet nun nach einer Saison beim Hummelsbütteler SV für Alstertal. "Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, in so einem sympathischen Team spielen zu dürfen und hoffe, eine Menge dazu zu lernen", erklärt die 1,81 Meter große Lina, die nach Diagonal und Außenangriff im letzten Jahr auch die Mittelblocker-Position kennen lernte.
Auch SCALA1-Coach Jan Maier ist von dem in ihr schlummernden Talent angetan: "Lina hätte vor ein paar Monaten wohl jeden für verrückt erklärt, wenn man ihr die Dritte Liga vorausgesagt hätte. Aber ich ahne, dass da etwas ist, was raus und nicht nur auf der Bank sitzen will. Deshalb freue ich mich sehr, dass sie die Herausforderung angenommen hat."
So werde ich gerufen: Lina (ich höre meist bei allem was sich darauf reimt;)

Volleyball seit: 2007
Meine Haare sind: locker-flockig-lockig
Hobbies: Reisen, Surfen, Boarden, Radeln...
Beachvolleyball: verstopft mein Abflussrohr aber macht mich süchtig
Ausgleichssport: Laufen, Radfahren
Spruch: You can´t stop the waves, but you can learn to surf
Lieblingsfilm: Into the wild
Buch: Drei Minuten mit der Wirklichkeit
Lieblingsurlaubsziel: Kolumbien
Lieblingsgetränk/Essen: Club Mate, momentan alles mit Süßkartoffel
Sportliches Vorbild: Laura Ludwig :)
Das ist typisch für mich: Vierblättrige Kleeblätter finden
Diese Person wäre ich gerne 24 stunden lang: Irgendein Red Bull Extremsportler

Svenja Hornung
Um ihr Master-Studium zu beenden, kam Svenja Hornung vor drei Jahren aus Ulm nach Hamburg. Beim SSV Ulm 1846 spielte sie in der Dritten Liga Süd. Um sich auf ihr Studium zu konzentrieren, beschloss die 27-Jährige, nicht mehr aktiv Volleyball zu spielen, doch nun hat die Mittelblockerin wieder Blut geleckt.

"Jan hatte mich im Juli so nett angesprochen und mir ein Probetraining angeboten, so dass ich mal bei SCALA vorbei geschaut habe", berichtet die 1,82 Meter große Technische Produktentwicklerin. "In der Mannschaft habe ich mich direkt wohl gefühlt und bin geblieben."

Jan Maier ist froh darüber: " Svenja stellt eine großartige Verstärkung über die Mitte dar. Sie ist Drittliga-erfahren, schlaggewaltig und nach einer Pause wieder hungrig auf das Hallenspiel. Darüber hinaus ist sie sehr annahmestark und wird unsere Liberas zu neuen Höchstleistungen treiben …"
So werde ich gerufen: Sveni
Volleyball seit: 1996
Bisherige Vereine: TSV Weißenhorn, SSV Ulm 1846
Mein sportl. Top-Erfolg: Teilnahme an Deutschen Jugendmeisterschaften
Meine Haare sind: Braun
Beruflich bin ich: Product Development Technician
Hobbys: Volleyball, lesen, Ski/Snowboard fahren, feiern
Ein Satz zu SCALA1: Klasse Mädels und Trainer
Beach-Volleyball ist: Bei Sonnenschein traumhaft
Ausgleichssportart: Laufen
Ein weiser Spruch, der mir gefällt: Ein wahrer Freund tötet von vorn.
Lieblings-Film: Harry Potter
Lieblings-Buch: Chemie des Todes/Die Blutlinie
Lieblings-Urlaubsziel: Überall wo es was zu sehen gibt :)
Lieblingsessen/Getränk: Pizza/Cocktails
Sportliches Vorbild: Saara Loikkanen, Elles Leferink
Das ist typisch für mich: Manchmal etwas verplant.
Diese Person wäre ich gerne 24 Stunden lang: Einfach nur ein Mann ;)

Anna Lipatova
Mittlerweile hat es geklappt, doch es war recht kompliziert, für die russische Außenangreiferin Anna Lipatova eine internationale Spielerlaubnis zu erlangen. Seit dem 30. September ist die in Wolgograd geborene Russin vor den SC spielberechtigt. Jan Maier erleichtert: "Das war schon vertrackt. Vielen Dank an meinen Co-Trainer Matthias Krause, der den Löwenanteil der Arbeit gemacht hat!"

Die 1,79 Meter große Tourismusmanagerin spielte zuletzt für KSCHWSM Sankt-Petersburg, nahm an Turnieren der World-Championship,EEVZA.teil und wurde in ihrer Jugend im Beach-Volleyball bekannt. So war sie im Jahr 2008 U20-Europameisterin.
Jan Maier freut sich auf eine angriffsstarke Spielerin: "Anna war schon in jungen Jahren international im Sand unterwegs. Auch wenn der Hallenboden für sie eher ungewohntes Terrain ist, so darf man gespannt sein, wo sie ihr Ehrgeiz und ihre professionelle Wettkampfeinstellung noch hinkatapultiert."
Volleyball seit: dem 10 Lebensjahr
Mein sportl. Top-Erfolg: U-20 Europameisterin im Beachvolleyball 2008
Meine Haare sind: Braun
Beruflich bin ich: Diplom in Tourismusmanagement
Hobbies: Buch lesen, schwimmen und mit Freunden treffen.
Beach-Volleyball ist ... Mein Lieblingssport
Ausgleichssportart: Schwimmen
Lieblings-Buch: "Die Nacht von Lissabon" Remarque
Lieblings-Urlaubsziel: Rio-de-Janeiro
Lieblingsessen/Getränk: Brezel und Caesar Salat/ Bimenlimonade
Das ist typisch für mich: Pflichtbewusstsein, Ehrgeiz, Und nett bin ich auch.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner