volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Eltmann Oshinos wollen Fluch von Grafing diesmal brechen

2. Bundesligen: Eltmann Oshinos wollen Fluch von Grafing diesmal brechen

06.10.2016 • 2. Bundesligen • Autor: Frank Heumann 228 Ansichten

Eltmann. Mit zwei Siegen im Reisegepäck, ausgerüstet mit den Insignien des Tabellenführers und bisher ohne Satzverlust reist am Sonnabend Milan Maric nach Grafing. Doch es ist große Vorsicht geboten, denn in der Vorsaison gab es am 15. November die letzte Saisonniederlage im Münchner Osten. Und auch diesmal wieder stapeln die Grafinger tief, denn sie schickten die Hammelburger mit hängenden Köpfen und einer 3:1-Niederlage wieder gen Franken.

Eltmann Oshinos wollen Fluch von Grafing diesmal brechen  - Foto: VC Eltmann / Oshino Volleys Eltmann

Foto: VC Eltmann / Oshino Volleys Eltmann

Und ähnlich wie die Eltmanner Oshino Volleys hat er mit Fabian Wagner einen Top-Zuspieler und mit Mittelblocker Chris Seitz und Diagonalspieler Michael Zierhut sind die weiteren Erfolgsgaranten der Grafinger genannt.

Im Vorfeld des Spieles gegen die Oshino-Volleys aus Eltmann mussten die Grafinger am letzten Tag der Münchner Wiesn auf den Maßkrug verzichten und eine zusätzliche Trainingseinheit absolvieren.

Wie schwierig es ist, in Grafing zu gewinnen, weiß natürlich auch Milan Maric als alter Trainerfuchs, dem garantiert nicht entgangen ist, mit welcher Wucht Seitz auf Grafinger Seite seine Aufschläge platziert. Und es wird viel davon abhängen, ob Merten Krüger einen guten Tag hat und wie vor garantiert mehr als 500 Zuschauern in Grafing die Annahme klappt.

Grafings Trainer Hezareh schwärmte nach dem Sieg über Hammelburg, es sei Das beste Spiel seines Teams gewesen, welches er als Trainer erlebt habe. Er hält den Ball flach mit der Aussage, dass man schon unerwartet viele Punkte geholt habe, doch seine Zusatztraingseinheit am Tag der Deutschen Einheit spricht Bände darüber, was er sich auch gegen Eltmann erhofft.
Die Oshinos, nach ihrem starken Saisonauftakt die Gejagten der 2. Bundesliga Süd wollen sich natürlich nicht einlullen lassen, sondern gleich im ersten Satz mit voller Konzentration an die schwere Auswärtsaufgabe gehen.

Denn nach dem bayrischen Pokalsieg der Oshino Volleys in München wirft das Pokalachtelfinale am 26. Oktober im Hangar gegen die Bisons aus Bühl schon seine Schatten voraus.
Kapitän Sebastian Richter, der wie auch die Südamerikaflanke mit Quero und Welter der Oshinos gegen Delitzsch geschont wurde, dürfte für Grafing richtig heiß sein. Und mehrere Spieler wie Sprungwunder Johnny Engel haben sich zu Saisonbeginn geschworen, in den Spielen mehr nur 100% zu geben.
Man darf gespannt sein, mit welcher taktischen Variante Milan Maric am Samstag in das Match in Grafing geht. Den Rückhalt ihres Fanclubs Red Barons und aller Eltmanner Volleyballenthusiasten haben die Oshinos im Gepäck.
Take Off! -

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner