volleyballer.de - Das Volleyball Portal

YoungStars holen ersten Satz

2. Bundesligen: YoungStars holen ersten Satz

03.10.2016 • 2. Bundesligen • Autor: Gunthild Schulte-Hoppe 207 Ansichten

Friedrichshafen - Die Ziele der Volley YoungStars zu Saisonbeginn sind bescheiden. Da ist schon ein Satzgewinn ein Erfolg. Am Sonntag gegen Schwaig war es so weit. Am Ende hieß es 1:3 (27:25, 17:25, 19:25, 16:25) aus Häfler Sicht. Zwei Tage vorher unterlagen sie gegen den Favoriten FT Freiburg mit 0:3 (11:25, 19:25, 21:25).

YoungStars holen ersten Satz - Foto: Günter Kram

Neuzugang Julian Weisigk kam am Wochenende bei Kurzeinsätzen zum Zug (Foto: Günter Kram)

Der Start ins Wochenende verlief nicht gerade nach Plan. Freiburg legte los wie die Feuerwehr und führte nach kurzer Zeit mit 9:0. Davon ließen sich die jungen Häfler allerdings nicht beirren und blieben im doppelten Wortsinn immer am Ball.

Angefeuert von den aufmunternden "Auf geht's YoungStars"-Rufen aus dem Publikum wurde das Durchhaltevermögen im Verlauf der Partie mehr und mehr belohnt. Am Ende war zwar - vor allem im dritten Satz - eine Steigerung erkennbar, zum ersten Satzgewinn reichte es jedoch nicht.

Anders am Sonntag gegen den SV Schwaig. Da schafften es Zuspieler Mario Schmidgall und seine Mitspieler, einen 15:19-Rückstand aufzuholen. Auch zwei Satzbälle der Franken konnten die Häfler abwehren und durften nach Verlängerung den 27:25-Satzerfolg bejubeln.

"Die alten Männer haben das Samstagsspiel gegen Freiburg noch in den Knochen", kommentierte ein Zuschauer. Denn Schwaig hatte ebenfalls Doppelspieltag und kam mit einer 1:3-Niederlage aus Freiburg an den See. Im weiteren Verlauf der Partie konnten sie dann aber ihre Routine ausspielen und sich gegen die jungen Häfler durchsetzen.

Die YoungStars spielten mit Mario Schmidgall, Max von Berg, Julian Hondmann, Leon Zimmermann, Niklas Stooß, Marian Epple und Libero Linus Engelmann in der Stammformation. Julian Weisigk, Felix Roos, Nicolas Hornikel, Alex Spintzyk und Johannes Lelle bekamen ebenfalls Einsätze und konnten sich so dem Trainer empfehlen.
Bei beiden Partien wurde Angreifer Marian Epple auf Friedrichshafener Seite zum besten Spieler ausgezeichnet. Im Freiburg-Spiel bekam Ex-YoungStar Oliver Hein den MVP-Titel bei den Gästen.

"Wir haben unsere Chancen genutzt und uns mit dem ersten Satzgewinn belohnt", freute sich Trainer Adrian Pfleghar. "Leider hat es nicht zu mehr gereicht, weil wir ab Mitte der Sätze die Cleverness haben vermissen lassen, die Schwaig gezeigt hat." Insgesamt fällt seine Wochenendbilanz fällt positiv aus, "weil wir wieder einen Schritt weitergekommen sind".

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner