volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Vorbericht Heimspiel Oshino Volleys Eltmann vs. GSVE Delitzsch

2. Bundesligen: Vorbericht Heimspiel Oshino Volleys Eltmann vs. GSVE Delitzsch

26.09.2016 • 2. Bundesligen • Autor: Rolf Müller 398 Ansichten

Eltmann. Die erste Hürde in der Volleyball-Bundesligasaison 2016/17 ist mit dem klaren 3:0-Erfolg über die Youngstars aus Friedrichshafen genommen, und die Fans gingen am Sonntag zufrieden nach Hause. Die zweite Hürde, das Pokalfinale wurde am Sonntag klargemacht.

Vorbericht Heimspiel Oshino Volleys Eltmann vs. GSVE Delitzsch - Foto: Frank Heumann

Foto: Frank Heumann

Doch schon im zweiten, regulären Saisonmatch dürfte die Luft im Hangar brennen. Denn mit Delitzsch kommt ein ebenso klarer Sieger des Auftaktspieltages, der einen ebenso klaren Sieg gegen Wiederaufsteiger Dresden im Gepäck hat. Im Vorjahr gab es in Sachsen die einzige Tie-Break-Niederlage und daheim im Hangar einen Tie Break-Sieg.

Das Publikum kann sich also einen harten und spannenden Kampf erwarten, wenn die beiden, derzeit auf Platz zwei und drei (hinter Aufsteiger Rüsselsheim) der Tabelle der 2. Bundesliga Süd stehenden Teams ihre Duelle austragen. Der GSVE ist eine sehr aufschlagstarke Mannschaft mit einem agilen Libero Felipe-Bardini-Glaser. Mannschaftskapitän Mike Winkler ist bei seinen Aufschlägen ebenso gefürchtet wie Robert Karl und Paul Lohrisch, den die meisten Eltmanner noch aus der Zeit in Coburg kennen. Und Frank Pietzonka, der Trainer der Sachsen kann sein Team während des Spiels richtig pushen. Dies mussten die nun wieder in der 2. Bundesliga agierenden Dresdner am 1. Spieltag schmerzlich erfahren.

Sebastian Richter und seine Oshino-Volleys zeigten sich beim Auftakt gegen die Youngsters aus Friedrichshafen souverän, dominierten im ersten Satz sehr deutlich, ließen die Häfler lediglich im 3. Spielabschnitt zeitweise ihr eigenes Spiel aufziehen, waren zum Satzende unter dem Jubel der 420 Fans allerdings wieder ganz konzentriert, sodass es am 3:0-Sieg keine Zweifel gab. Besonders Nikola Poluga zeigte im Block eine gute Leistung, Johnny Engel und Hansi Nürnberger überzeugten mit wuchtigen Angriffsschlägen.

Die Mannschaft präsentierte sich sehr homogen und genau diese Geschlossenheit sollte auch das Erfolgsgeheimnis gegen Delitzsch werden, doch es wird sicherlich deutlich schwerer als im Spiel gegen die Häfler Youngsters.

Wie hart die Saison wird, haben ja die Überraschungen beim Saisonauftakt, die Niederlage der Fellbacher in Stuttgart und der Sieg der Mainzer in Hammelburg schon angedeutet. Doch die Red Barons und alle Fans werden die Oshinos am 1. Oktober u 19.30 Uhr sicherlich zum Erfolg pushen. Auch die neuen Cheerleader von Eltmann werden den schönen Rahmen im Hangar bilden. Schließlich wird es nicht in jedem Spiel möglich sein, eine Schönheitskönigin wie Miss Unterfranken Vanessa Wegmann als Glücksbringer zu präsentieren.

Für Milan Maric und seine Jungs gilt im Hangar auch gegen Delitzsch: Take Off! Schließlich hat man ja aus der Vorsaison den Nimbus zu verteidigen, daheim ungeschlagen zu bleiben.

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner