volleyballer.de - Das Volleyball Portal

SCALA1 setzt sich beim ETV durch

Dritte Liga: SCALA1 setzt sich beim ETV durch

19.09.2016 • Dritte Liga • Autor: SCALA 1 315 Ansichten

Die Drittliga-Volleyballerinnen des SC Alstertal-Langenhorn haben einen erfolgreichen Auftakt in die neue Saison geschafft. Beim Lokalrivalen Eimsbütteler TV gewannen sie nach 119 Minuten Spielzeit mit 3:2 (20:25, 26:24, 25:18, 19:25, 15:11), müssen aber für die kommenden Wochen auf Jasmin Jarecki verzichten, die bei einer 12:8-Führung im letzten Satz umknickte. "Sie hat ihr bis jetzt bestes Spiel gemacht, das war wirklich beeindruckend", kommentierte SCALA1-Coach Jan Maier.

Die Voraussetzungen waren nicht unbedingt günstig für SCALA1. Mit den Mitelblockerinnen Christina Potratz und Neuzugang Svenja Hornung fehlten die beiden Stammspielerinnen auf dieser Position. "Lina Hollenbach und Nele Schneidereit haben ihre Sache aber prima gemacht. Beide warnen besonders im Aufschlag bärenstark", lobt Maier. Nathalie Koch war direkt aus Indonesien kommend zum Zeitpunkt des Anpfiffs bereits 24 Stunden wach. Ab dem vierten Satz schleppte sie sich zeitweise mit Krämpfen durch die Ballwechsel. Ein großer Dank des Teams gilt ihrer Bereitschaft, direkt vom Flughafen aufs Feld zu kommen.
"Wir hatten uns vorgenommen, mit viel Risiko aufzuschlagen, was erfreulich gut geklappt hat", resümierte Maier. "Die gute Quote hat am Ende vielleicht den Unterschied gemacht, da der ETV uns spielerisch oftmals überlegen war."

Bereits im ersten Satz agierte SCALA1 sehr entschlossen, konnte aber aufgrund der ebenfalls guten Abwehrleistung des ETV keinen größeren Vorsprung erarbeiten. Gegen Ende des Satzes sorgten einige Unkonzentriertheiten für den Satzgewinn der Gastgeberinnen. Ausgeglichen und hart umkämpft dann der zweite Durchgang, in dem die Alstertalerinnen diesmal die Konzentration hoch halten und das bessere Ende für sich verbuchen konnten.

Im dritten Satz dominierte der SC durch sein druckvolles Aufschlagspiel und ließ den ETV-Frauen keine wirkliche Chance. Umgekehrtes Spiel im vierten Satz: der ETV agierte souverän und sicherte sich verdient den erneuten Satzausgleich. Im fünften Satz konnte sich SCALA1 früh absetzen. Nach dem Bänderriss von Jasmin Jarecki war das Team natürlich geschockt, schaffte es aber doch, die drei noch fehlenden Punkte zum 3:2-Sieg zu machen.

Seit dieser Saison wird auch in der Dritten Liga nach jedem Spiel durch die gegnerischen Trainer eine MVP, also die wertvollste Spielerin, gewählt. "Eine tolle Sache für Spieler und Zuschauer, deren Einführung ich sehr begrüße", erklärt Maier, der bei Eimsbüttel Außenangreiferin Stefanie Dinnies kürte. ETV-Trainer Ulli Kahl wählte Alissa Willert.

"Das war für den ersten Spieltag doch sehr ordentlich", freute sich Maier. "Unsere Abstimmung mit den vielen Neuzugänge wird noch deutlich besser werden. das braucht seine Zeit. Ich bin aber sehr zuversichtlich." In zwei Wochen geht es nach Berlin zum letztjährigen Meister Rotation Prenzlauer Berg. "Man munkelt, dass die Mannschaft komplett ausgetauscht worden ist. Da wir bisher keine Videoaufnahme haben, wird dies also ein ziemliches Überraschungspaket."

Zuvor stehen noch andere Aktivitäten ins Haus: Am heutigen Montag wird Kickboxtrainer Mike Luner von der Sportschule Ninja Hamburg mit dem Team eine Trainingseinheit absolvieren. "Die Spielerinnen sind sehr gespannt und freuen sich drauf", grinst Maier. "Es wird spannend, da Volleyballer ja so gar keinen Körperkontakt gewohnt sind." Am kommenden Sonntag findet dann ein weiteres Vorbereitungsturnier in Oststeinbek statt, unter anderem mit dem Ligakonkurrenten VG WiWa.
Eimsbütteler TV vs SCALA1 2:3 (25:20, 24:26, 18:25, 25:19, 12:15)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Dritte Liga"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner